Hüftgold ade Abnehmen ist kein Hexenwerk

Die einfachen Abnehm-Methoden sind offenbar die effektivsten
Wer im Team abspeckt, ist offenbar erfolgreicher © Shutterstock

Fett-weg-Pillen und Wunder-Diäten sind Mumpitz! Eine Studie zeigt erneut: Abnehmen funktioniert am besten über Sport und Ernährung 

Rein in die Laufschuhe und Finger weg von den Süßigkeiten!

Sport und eine fettarme Ernährung sind und bleiben offenbar die Nummer eins, wenn es darum geht, überschüssige Pfunde loszuwerden, so eine Studie des Beth Israel Deaconess Medical Center. Wer allerdings auf die bequeme Tour – mit Schlankheitspillen oder Crash-Diäten – sein Ziel erreichen wolle, würde häufig enttäuscht. 

Die Wissenschaftler beobachteten über einen Zeitraum von 12 Monaten rund 4000 übergewichtige Probanden. Dabei stellte sich heraus, dass bei denjenigen, die Sport trieben und verstärkt auf ihre Ernährung achteten, wesentlich erfolgreicher die Pfunde purzelten. Die Studienteilnehmer, die sich an "Diätpillen" oder anderen beliebten Crash-Diäten versuchten, hatten hingegen keinen Erfolg.

Fazit der Mediziner: Abzunehmen müsse weder teuer noch aufwendig sein. Wer tatsächlich Gewicht verlieren will, komme eben nicht drum herum, seinen inneren Schweinehund zu überwinden. Apropos: Der Kampf gegen die quälenden Pfunde erweist sich laut Studie als besonders effektiv, wenn gemeinsam abgespeckt wird.

Tipp von uns: Wer gleich durchstarten will, sollte in unserem neuen Download-Bereich vorbeischauen. Unter womenshealth.de/downloads gibt es jetzt Trainingspläne zum Abspecken.

17.04.2012| Marlene Borchardt © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft