Laut, bunt, exotisch: Barbados

Sonnenziele im Herbst und Winter: Karibik - Barbados
Ja, solche Flecken Erde gibt es wirklich. Zum Beispiel am Bottom Bay auf Barbados © Shutterstock

In der Ex-Kolonie Englands werden englische Sitten und karibische Bräuche zu einem faszinierenden Kulturmix

Liebevoll nennt man die Insel auch "Little England" – hier wird noch Wert gelegt auf englische Sitten und Traditionen. Gleichzeitig besinnt sich die Bevölkerung immer mehr auf die viel älteren afroamerikanischen Wurzeln. Zuckerrohrplantagen und karibische Rhythmen gehen hier Hand in Hand mit teatime und Kricketmannschaften. Gar nicht auf die feine englische Art geht es samstags auf dem Fairchild Market in der Hauptstadt Bridgetown zu. Karibischer als hier kann es nicht mehr werden: laut, bunt und exotisch werden Waren präsentiert und das Nationalgericht "Fliegender Fisch mit Cou-Cou" zubereitet.

Insider-Tipp:
Rund um die Insel werden Bootstouren angeboten, mit denen man die Küste erkunden kann. Das Besondere daran: in Buchten wie zum Beispiel der Turtle Bay kann man mit Meeresschildkröten schwimmen.

Beste Reisezeit:
Dezember bis Mai

01.03.2010| Janina Diamanti © womenshealth.de
Top Aktuell
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App