Phosphat Bloß kein Phosphat im Müsli

Was können Haferflocken?
Phosphat im Müsli besser meiden. Als Konservierungsstoff oder Geschmacksverstärker schlägt Phosphat nämlich auf Dauer ganz schön auf die Gesundheit © Shutterstock

Unbedingt die Zutatenliste checken: Phosphate im Müsli lieber meiden. Die bringen nämlich das Hormonsystem durcheinander

Unbedingt die Zutatenliste lesen

Im Müsli stimmt ganz offensichtlich die Chemie häufig nicht. Dabei soll Müsli doch so herrlich gesund sein! Stimmt, aber nicht, wenn Phosphat im Müsli steckt.

Und das kommt gar nicht so selten vor! In künstlicher Form wird Phosphat im Müsli häufig als Konservierungsmittel und Geschmacksverstärker eingesetzt. Das kann das Hormonsystem durcheinanderbringen und Herz-Kreislauf-Probleme verursachen. Übrigens: Auch Fertiggerichte und Schmelzkäse enthalten viel Phosphat.

Der große Müsli-Test
26.08.2014| Anna Nitzsche © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App