Moralapostel Brave Mädchen sündigen öfter

Brave Mädchen sündigen häufiger
Kleine Schoko-Sünden machen nach dem Bauch-Beine-Po-Kurs plötzliche überhaupt kein schlechtes Gewissen mehr © Shutterstock

Warum sehen wir den Schoko-Muffin nach der Jogging-Runde nicht so eng? Weil wir glauben, wir hätten uns die kleine Sünde verdient

Wenn Ihre beste Freundin ganz ohne Reue und Wimpernzucken in ein großes Stück Sahnetorte beißt, liegt das womöglich daran, dass Sie kurz vorher noch im Fitnessstudio geschwitzt hat. Forscher der National Sun Yat-Sen Universität in Taiwan wollen nämlich herausgefunden haben, dass wir häufiger sündigen, wenn wir der Meinung sind, dass wir uns das schon irgendwie verdient haben.

Wie die Wissenschaftler darauf kamen?

Sie gaben 74 Rauchern eine kleine Pille aus Zucker. Der einen Hälfte der Probanden erzählten sie, es würde sich um ein Vitamin C-Präparat handeln. Anschließend durften die Testpersonen eine Pause einlegen. Diejenigen, die im Glauben waren, sie hätten eine Extraportion Vitamin C intus, rauchten dabei doppelt so viele Zigaretten, wie die andere Hälfte der Personen.

Das Phänomen, das sich übrigens "licensing effect" nennt, mag für unser Beispiel mit der Sahnetorte natürlich harmlos klingen, soll laut der Forscher aber auch für Situationen gelten, in denen die "kleinen Sünden" durchaus moralisch bedenklich sein können.

12.03.2012| Linda Babst © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App