Duft Awards 2017: Das riecht nach Erfolg!

Die Duft-Awards 2017 © GettyImages.com

Die Suche nach dem richtigen Parfüm ist gar nicht so einfach – zum Glück haben wir die 3 wichtigsten Tipps gegen Fehlkäufe. Außerdem: Lieblingsduft nennen und Traumreise oder 4.000 € gewinnen!

Das richtige Parfüm für sich zu finden, ist ja so eine Sache. Wie die Erfahrungen unserer Kolleginnen aus der Women's Health-Redaktion zeigen. Mit ihren 3 Tipps machen Sie beim nächsten Parfümkauf garantiert nicht den gleichen Fehler!

Angela Meier-Jakobsen, Chefredakteurin

Tipp 1: „Im Urlaub bloß keinen neuen Duft kaufen!"

Angela Meier-Jakobsen, Chefredakteurin © Robert Grischek

„Als ich letztes Jahr in Miami war, habe ich mich beim Probesprühen in einen neuen Duft blitzverliebt – und diesen auch gleich gekauft. Während des Urlaubs habe ich ihn dauernd aufgesprüht und war happy. Doch kaum war ich wieder zu Hause, mochte ich ihn dann plötzlich gar nicht mehr riechen. Viel zu süß! Hat das etwas mit dem After-Urlaubs-Blues zu tun – oder woran kann das liegen?"

Lösung: Die Luftfeuchtigkeit steckt dahinter, wenn wir Parfüms an verschiedenen Orten anders wahrnehmen. So riechen orientalische Holznoten in der Wüste viel kleinlauter. Allein deshalb, weil die Schleimhäute trockener sind. In feuchter Luft hingegen können kulinarische Düfte verstaubt riechen. Darum in den Ferien lieber nur Minis shoppen.

Franziska Bruchhagen, Ressortleitung Life

Tipp 2: „Parfüm nie beianderen abgucken, lieber testen!"

Franziska Bruchhagen, Life-Ressort © Christine Liebold

„Ich bin schon lange auf der Suche nach einem Duft, der perfekt zu mir passt. Als ich dann vor Kurzem ein holziges und trotzdem nicht allzu intensives Parfüm an einer Freundin erschnupperte, dachte ich: Yeah, das ist wie gemacht für mich! Beim Probesprühen in der Parfümerie stellte sich dann aber leider heraus, dass es an mir völlig anders und weniger gut riecht. Wie kann das sein?"

Lösung: Zum einen liegt’s an uns selbst. Wer scharfes Essen mag oder die Pille nimmt, hat einen anderen Haut-pH-Wert als andere, weshalb sich die Duftmoleküle anders anbinden. Auch das Parfüm spielt eine Rolle: Synthetische Noten riechen immer gleich, Luxus-Düfte enthalten oft ätherische Öle, die sich auf der Haut individuell entwickeln.

Bettina Koch, Beauty-Redakteurin

Tipp 3: „Lassen Sie der Nase ein wenig länger Zeit"

Beauty-Redakteurin Bettina Koch © Julian Fichtl

„Jobbedingt habe ich ab und an die wundervolle Aufgabe, an vielen Düften zu schnuppern, um sie zum Beispiel in frisch, blumig oder orientalisch zu unterteilen. Von daher weiß ich: Nach 3-mal schnüffeln macht die Nase dicht, alles riecht gleich. Doch wie findet man dann den richtigen für sich? Gibt es da nicht ein paar simple Tricks, wie wir unser sensibles Organ überlisten können?"

Lösung: 3 Tipps. 1. Schnüffeln Sie eher morgens, weil ausgeruhte Riechzellen aufnahmefähiger sind. 2. Gönnen Sie Ihrer Nase beim Dufttest Ruhepausen.Gehen Sie Kaffee trinken, danach den Duft ein zweites Mal ausprobieren. 3. Fragen Sie nach Proben. Parfüms brauchen immer einen Moment, um sich auf der Haut richtig zu entwickeln.

Lieblingsduft wählen und Traumreise nach Mykonos gewinnen

Mykonos erwartete Sie! © pkazmierczak / iStock.com

Haben Sie einen Duft, den Sie schon seit Jahr und Tag benutzen? Super! Denn das könnte sich jetzt mit etwas Glück richtig für Sie auszahlen…

Zum vierten Mal verleiht Women’s Health die Duft Awards – und Sie sitzen in der Jury! Wählen Sie Ihre Lieblingsdüfte, und sichern Sie sich damit die Chance auf einen Megagewinn: eine Traumreise für 2 auf die griechische Trauminsel Mykonos, inklusive Flug, einer Woche im 5-Sterne-Hotel und 1.000 € Urlaubskasse! Ihre Urlaubstage sind leider alle schon verplant? Dann entscheiden Sie sich für 4.000 € in bar! Mitwählen geht ganz einfach: Einfach Lieblingsdüfte bis zum 12. September 2017 auf WomensHealth.de/duftwahl2017 anklicken. Viel Glück!

Die Duft Awards sind eine gemeinsame Aktion von Women’s Health und Men’s Health, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinnerin oder der Gewinner wird schriftlich benachrichtigt.

09.08.2017| MG © womenshealth.de
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App