Verhütung mit Ring Der Hormon-Vaginalring

Verhütungsmethoden im Vergleich: Der Hormon-Vaginalring
Der Hormon-Vaginalring verhütet auf dieselbe Weise wie die Pille © Image Point Fr / Shutterstock.com

Der Hormonring wird in die Scheide eingeführt und bleibt dort 3 Wochen liegen. Über diese Zeit hinweg setzt er Östrogen und Gestagen frei

Diese verteilen sich im ganzen Körper und verhüten auf exakt dieselbe Weise wie die Pille. In der vierten Woche des Zyklus kommt man ohne Ring aus und ist trotzdem geschützt (Pearl-Index: 0,4 bis 0,65). Vorteil: Weil die Wirkstoffe nicht erst aus dem Magen über die Leber ins Blut gelangen üssen, sind geringere Mengen ausreichend. Außerdem muss man nur einmal im Monat daran denken. Und der Ring verzeiht es, wenn Sie mal Durchfall haben oder Ihren Mageninhalt direkt in die Kanalisation abgeben. Die Kosten für eine Dreierpackung liegen um 48 Euro.

06.08.2015| Diana Helfrich © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App