Spaghetti, Penne & Co: Die beste Wahl bei Nudeln

Die beste Wahl bei Nudeln
Jetzt gibt's Pasta, basta! © Shutterstock

Pasta kann so viel mehr, als nur in Form von Spaghetti in der Bolognesesoße rumzudümpeln. Welche wann die beste Wahl ist, erfahren Sie hier

Für viele Soßen: Penne Rigate
Dank der auf­gerauten Oberfläche nimmt Penne sowohl feine Tomatensoßen als auch sämige Sahnesoßen auf.

Für Meeresfrüchte: Linguini Nero di Seppia
Die dunkle Färbung verdankt die außergewöhnliche Nudel der Tinte des Tintenfischs. Der salzig-fischige Eigengeschmack passt besonders gut zu
Meeresfrüchten und Pesto verde oder rosso.

Für eine gute Verdauung: Vollkorn-Spaghetti
Die Kombi­nation aus den Ballaststoffen der Vollkornnudel und der – zur Spaghetti passenden – bekömmlich-leichten Tomatensoße ist besonders lecker und magenverträglich.

Für Suppen­kasper: Anellini
Die Anellini zählt zur Sorte der Pastini – also kleine, feine Nudeln, die
sich als Suppen­einlage eignen. Die bekannteste unter ihnen ist die Buchstabennudel.

Für den Vorratsschrank: Tagliatelle
Sie ist nicht zu dünn und nicht zu dick – die Gute hat Konsistenz. Deshalb eignet sie sich für alle Soßenarten, Fleisch- und Fischgerichte. Tagliatelle immer im Haus zu haben lohnt sich, denn so können Sie alle Nudel­kreationen spontan aus dem Ärmel schütteln.

Für dicke Käsesoßen: Conchiglie
Diese Nudel sammelt dickflüssige Soßen in ihrer Mulde und gibt sie erst auf der Zunge wieder ab. Dünne Tomatensoßen würden allerdings herausschwappen.

Für Ratzfatz-Kocher: Wok-Nudeln
Mal wieder spät von der Arbeit nach Hause gekommen und keine Lust, lang am Herd zu stehen? Einfach diese Sorte in den Wok werfen – nach 3 bis 4 Minuten ist sie gar.

14.01.2014| Anna-Lena Nitzsche © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App