Back to the 70ies! Die Schlaghose

Die wichtigsten Hosenformen im Überblick: Die Schlaghose
Hommage an die 70er Jahre: Die Schlaghose © Ksena Shurubura/Shutterstock

Inspiriert von den 70iger Jahren sitzt die Schlaghose schmal um Taille und Hüfte, ab dem Knie wird sie immer weiter

Back to the 70ies! Inspiration sind die 70er Jahre, Vorbilder Stilikonen, wie Jane Birkin oder Faye Dunaway. Die Schlaghose sitzt schmal in der Taille und Hüfte, ist bis zum Knie eng geschnitten und wird ab da bis zum Saum immer weiter. Die Schlaghose steht jeder Frau, vorausgesetzt, sie trägt dazu die richtigen Schuhe mit Absatz, zum Beispiel Stiefeletten, Pumps oder Plateauschuhe. In flachen Schuhen könnte man Sie schnell mit einem  Wandergesellen verwechseln. Die Hosenbeine werden so lang getragen, dass sie die Schuhe  beinahe verdecken. Dazu trägt man am besten schmale, feine Strickrollis, Schluppenblusen oder Shirt und Lederjacke. Mit dem richtigen Styling zaubert die Schlaghose ultralange Beine und eine schlanke Silhouette.

16.09.2015| Caroline Willenborg © womenshealth.de
Verwandte Themen
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App