Gewicht verlieren Dinner zu zweit ist Kalorienfalle

Psychologen warnen vor "Synchronfuttern"
Doppelte Portion dank hungriger Begleitung? Offenbar schlagen wir uns eher den Bauch voll, wenn wir zu zweit schlemmen © Shutterstock

In Begleitung anderer schlagen wir uns schneller den Bauch voll. Besonders, wenn wir unseren Tischnachbarn noch nicht gut kennen

Wer auf sein Gewicht achten will, sollte aufpassen, mit wem er essen geht. Denn isst die andere Person große Mengen, nimmt man selbst auch mehr zu sich – erst recht, wenn man mit jemandem am Tisch sitzt, den man noch nicht lange kennt. Das berichtet "Women's Health" in seiner am Mittwoch erscheinenden September-Ausgabe auf Berufung niederländischer Psychologen der Radboud Universität in Nijmegen.

Demnach soll man man sein Gegenüber beim Essen unbewusst nachahmen, um sympathischer zu erscheinen. Die Folge: Man stopft sich ebenfalls den Bauch voll, und alle guten Vorsätze sind schnell dahin. "Women's Health" empfiehlt darum dringend, bei einem Restaurantbesuch in Begleitung ganz bewusst auf die eigenen Gefühle zu hören und so das "Synchronfuttern" zu verhindern.

21.08.2012| Anja Baumgarten © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App