Bondage Fesselspiele statt Blümchensex

Fesselspiele statt Blümchensex
60 Prozent der Umfrageteilnehmer gaben an, die Vorstellung von erotischen Fesselspielen nicht abwegig zu finden © Shutterstock / conrado

Phantasien von Bondage-Spielchen im Bett sind spätestens seit "Fifty Shades of Grey" beliebter denn je. Diese Umfrage offenbart, wovon Frauen und Männer heimlich träumen

Sie wissen nicht, was Bondage ist? Dann gehören Sie offenbar zu einer Minderheit, denn seit der Erotik-Trilogie "Fifty Shades of Grey" sind Fesselspiele vom Tabu- zum Trendthema geworden. Rund 3500 Teilnehmer haben sich bei einer Umfrage des Online-Sexshops Amorelie zum Thema Bondage ausgetauscht.

Laut Umfrage sind Dreiviertel der Befragten vertraut mit dem Erotik-Roman oder wollen ihn auf jeden Fall noch lesen. Für immerhin 60 Prozent der Teilnehmer ist die Vorstellung von Fesselspielen nicht abwegig, die meisten wollen dafür aber in einer festen Beziehung sein. Besonders die junge Generation (bis 30 Jahre) hat ein großes Interesse an dem Thema.

Männer geben den Ton an

Die Rollenverteilung bei den Fesselspielen ist offenbar eher Männersache. Nur 9 Prozent überlassen auch mal der Frau die Kontrolle. Für beide Geschlechter bedeutet diese Art von Sex eine Möglichkeit, der Fantasie einmal freien Lauf zu lassen und dem stressigen Alltag zu entfliehen.

Phantasien mit Ryan Gosling und Jennifer Lawrence

Doch die Deutschen leben ihre Fantasien nicht nur mit ihren Partnern in der eigenen Beziehung aus, sondern auch mit Prominenten verfolgen sie im Kopf ihre ganz eigenen Vorstellungen. Beim Anblick von Ryan Gosling geht bei 20 Prozent der Frauen die Fantasie mit ihnen durch, dicht gefolgt von Johnny Depp und Orlando Bloom. In den Köpfen des männlichen Geschlechts steht übrigens Jennifer Lawrence auf dem ersten Rang. Überraschenderweise liegt das Sexsymbol Kate Upton bei den Befragten noch hinter "Desperate Housewives"-Star Eva Longoria mit 12 Prozent.

Filmstart: 12. Februar

In die Rolle der Anastasia Steele schlüpfen und seinen eigenen Mister Grey haben, das wünschen sich 14 Prozent der Frauen. Und wer statt zu lesen lieber ins Kino geht, kann ab dem 12. Februar mit Dakota Johnson und Jamie Dornan alias Ana und Christian auf der Leinwand in die Tiefen der Sadomasopraktiken eintauchen.

09.02.2015| Ramona Ostermeier © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App