Liebeskummer Gebrochenenes Herz macht krank

Ohne bleibende Folgen: Das Broken Heart Syndrom verschwindet mit der Zeit von allein
Gute Nachricht in Sachen Liebeskummer: Das Broken Heart Syndrom verschwindet mit der Zeit von allein © Shutterstock

Wer Liebeskummer hat, leidet nicht selten am so genannten Broken Heart Syndrom. Außerdem in unserer Videoumfrage: "Beziehungsaus – wie trennen Paare sich heute?"

Dass sich viele bei akutem Liebeskummer am liebsten krank schreiben lassen und die nächsten Tage im Bett verbringen würden, ist gar nicht mal so abwegig. Ein gebrochenes Herz soll nämlich ähnliche Symptome hervorrufen wie eine Krankheit, so eine Studie der Loyola University Health System.

Bei starkem emotionalen Stress, wie zum Beispiel der schmerzvollen Trennung vom Partner, können Menschen an dem Broken Heart Syndrom erkranken. Die Symptome ähneln denen eines Herzinfakts: Schmerzen in der Brust und Atemnot. Die gute Nachricht: Im Gegensatz zu Herzinfakt-Patienten sollen die Symptome bei einem gebrochenen Herzen von alleine wieder verschwinden – ohne Spuren zu hinterlassen.

Bei zu viel Stress werde das Herz von Adrenalin und anderen Stresshormonen überschwemmt. Dadurch verengen sich die Arterien und die Blutzufuhr zum Herzen wird gestört. Den Betroffenen ginge es aber auch ohne medizinische Unterstützung nach ein paar Wochen wieder besser.

Women's Health fragt nach: Beziehungsaus – wie trennen sich Paare heute?

24.10.2014| Nora C. Gräwe © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App