Handy säubern Handys sind Bakterienschleudern

Handys sind Bakterienschleudern
Ganz schön unappetitlich: Auf Handys und Smartphones wimmelt es nur so vor Bakterien © Shutterstock

Igitt! Auf Handys tummeln sich mehr Bakterien, als auf einer Toilettenspülung. Aber jeder Zweite reinigt sein Telefon nie oder nur selten

Handys besitzen einen ganz schön großen Ekel-Faktor. Auf ihnen sollen sich nämlich 18-mal mehr Bakterien tummeln, als auf einer Toilettenspülung. Damit bekommt das Ergebnis einer Befragung des Marktforschungsinstituts GfK eine ganz neue Note: Demnach reinigt nämlich fast jeder Zweite sein Telefon nur selten oder nie.

Das Problem liegt auf der Hand: Die Bakterien können sich von Mund und Hand aufs Handy und auch wieder zurück übertragen. Den schmutzigen Teufelskreis können Sie aber ganz einfach durchbrechen:

1. Reinigen Sie Ihr Handy einmal pro Woche mit alkoholfreien Desinfektionstüchern

2. Mit einem Mikrofasertuch lassen sich Fett und Fingerabdrücke ganz leicht vom Display entfernen.

3. Pusten Sie regelmäßig Krümel und Flusen aus Ritzen und Öffnungen. Am besten geht das mit Druckluft aus der Dose (im Bastelbedarf erhältlich).

30.10.2012| Melanie Khoshmashrab © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App