Falscher Farbton Hilfe gegen die 3 häufigsten Färbe-Pannen

Decoloriert: Hilfe gegen die 3 häufigsten Färbe-Pannen
© iStockphoto

"Hilfe, das sieht aber ganz anders aus als auf der Packung." Keine Sorge! Ein Profi verrät Ihnen, was Sie bei den 3 häufigsten Färbe-Pannen unternehmen können

  • Die Strähnchen sind viel zu hell! Sie wollten zartes Honigblond, jetzt gehen Sie zu einem Drittel als Platinblondine durch? Kai-Uwe Dalichow, Creative Director der Friseur-Innung Berlin, rät: "Ton mit einer Intensivtönung abmildern. Ein etwas gedeckteres Blond kann die Strähnen wieder abdunkeln."
  • Kupferkopf statt Blondschopf! Mit dem Goldschimmer auf der Verpackung hat der Kupfer- oder Gelbton auf Ihrem Kopf nichts zu tun – keine Panik! "So etwas passiert, wenn die Einwirkzeit der Färbung zu kurz war und noch Farbpigmente in Rot- und Gelbtönen im Haar sind. Blondieren Sie noch mal mit einem Produkt mit geringem Wasserstoffperoxid-Wert nach", so Dalichow.
  • Oh, viel zu dunkel! Aus dem Haselnussbraun ist eine Mokka-Mischung geworden? Ruhe bewahren! Spezielle Tiefenreinigungs-Shampoos helfen meist – bitte sofort anwenden und mehrmals einschäumen. "Innerhalb der ersten 24 Stunden kann auch der Friseur durch einen sauren Farbabzug die Farbe aufhellen", sagt Dalichow.

20.06.2011| © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App