Gewichtszunahme Jo-Jo-Effekt vermeiden?

Jo-Jo-Effekt vermeiden?
Mit diesen 3 maßnahmen können Sie den Jo-Jo-Effekt vermiden © Shutterstock

Sobald ich erfolgreich abgespeckt habe, wandern nach kurzer Zeit die Kilos alle wieder zurück auf meine Hüften. Kann ich den Jo-Jo-Effekt irgendwie vermeiden?

Eva N., Magdeburg

Durch Ihr Abnehm-Projekt hat Ihr Körper seinen Energieverbrauch auf Sparflamme gestellt. Resultat: Er verbrennt jetzt weniger Kalorien und lagert Überschüsse in seinen Fettdepots ein. Mit jeder Diät verstärkt sich dieser Effekt. Sie verlieren immer langsamer an Gewicht und nehmen dafür umso schneller zu. Hier die Gegenmaßnahmen, um den Jo-Jo-Effekt zu vermeiden:

1. Machen Sie mal Pause: Gönnen Sie sich 1-mal pro Woche 1 Tag, an dem Sie das essen dürfen, worauf Sie Lust haben. Auch Eis, Pizza oder Schokolade sind erlaubt. Einzige Einschränkung: Übertreiben Sie es nicht.
2. Bleiben Sie im Rhythmus: Ver­suchen Sie unbedingt, Ihre Kohlenhydrat­zufuhr zu minimieren. Kohlenhydrate sind Zucker, die den Insulinspiegel beeinflussen. Und der sollte möglichst konstant bleiben, also keinen Schwankungen ausgesetzt werden. Streichen Sie deshalb Nudeln und Reis als Hauptmahlzeit und verzichten Sie auf Brot zu jeder Mahlzeit. Weniger von diesen Lebensmitteln ist beim Abnehmen mehr.
3. Erhöhen Sie Ihren Grundumsatz: Indem Sie mit der letzten Mahlzeit am Tag Eiweißlieferanten wie Fleisch, Fisch oder Eier zu sich nehmen, erhöhen Sie den Energieumsatz um 15 bis 20 Prozent.

Wichtig: Lassen Sie abends die Kohlenhydrate weg. Jede Wette: Ohne den Kohlen­hydrat-Flash am Abend schlafen Sie nachts auch besser."

29.08.2014| © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App