Good Food Awards 2016 Kategorie: Pesto

Kategorie: Pesto
Das Gewinner-Pesto von Alnatura © PR

Pasta und Pesto sind ein echtes Dream-Team. Doch welches Fertig-Pesto aus dem Glas hält was es verspricht und kann mit einem frisch gemachten Pesto mithalten? Unsere Jury und ein Koch, der es wissen muss, haben es getestet

Wenn es schnell gehen muss, greifen viele auf den Rezeptklassiker schlechthin zurück: Nudeln mit Pesto, und das am besten fix und fertig aus dem Glas. Dabei ist Pesto alla Genovese (das grüne) das bekannteste – und auch beliebteste. Doch bei Fertig-Pestos gibt es nicht nur preislich, sondern auch qualitativ starke Unterschiede. Deshalb haben wir ­ausschließlich Pestos getestet, die hochwertiges Olivenöl enthalten und haben ganz bewusst auf die Produkte verzichtet, in denen (günstigeres) Pflanzenöl verarbeitet wird.

UNSER EXPERTE: Thomas Wohlfeld weiß ganz genau, was in ein wirklich gutes Pesto gehört und wie es schmecken sollte. Denn der Koch war bis vor Kurzem Souschef im Hamburger Szene-Restaurant Off Club (www.offclub.de), dessen Besitzer kein Geringerer als Tim Mälzer ist. Mittlerweile ist Wohlfeld flügge geworden und plant die Eröffnung eines eigenen Restaurants im Sommer 2016 in Hamburg.

AND THE WINNER IS ...

Pesto Verde von Alnatura, 120 g, um 2,50 Euro
Das Pesto Verde von Alnatura überzeugte nicht nur mit seinen inneren Werten wie einem hohen Eiweißgehalt, sondern vor allem geschmacklich. Obwohl in dem Bio-Pesto leider nicht nur Pinienkerne, sondern auch Walnüsse und Cashews verarbeitet werden, bekam es in den Kategorien Konsistenz, Geschmack und Mundgefühl Best­noten. Neben Nüssen, ­Olivenöl, Basilikum und Hartkäse wird bei Alnatura nur mit Meersalz und Knoblauch gewürzt. Von Geschmacksverstärkern und Aromen keine Spur.

Nährwerte pro 100 g: 609 Kalorien, 8 g Eiweiß, 8 g Kohlen­hydrate, 60 g Fett

Mehr Infos unter www.alnatura.de

13.04.2016| Kathleen Schmidt, Viviane Weltin © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App