Good Food Awards 2016 Kategorie: Vegane Tiefkühlgerichte

Kategorie: Vegane Tiefkühlgerichte
Das Gewinner-Gericht von bio inside © PR

Auch Veganer haben nicht immer Zeit um frisch zu kochen. Doch welche veganen Fetriggerichte aus der Tiefkühltruhe eine gute Alternative?

Veganer verzichten auf vieles: Auf ihren Tellern landen grundsätzlich keine Lebensmittel tierischer Herkunft. Fleisch, Fisch, Eier, Milch und Milchprodukte und sogar Honig werden vom Speiseplan gestrichen. Das bedeutet aber nicht, dass sie nur Möhren knabbern, denn gerade in der veganen Küche haben Kochen und Genießen einen sehr hohen Stellenwert. Aber auch im fleischfreien Alltag reicht die Zeit nicht immer aus, um jedes Mal frisch zu kochen. Zum Glück gibt es für gestresste Veganer in Zeitnot inzwischen aber eine ganze Palette an veganen Fertigprodukte – auch aus dem Tiefkühlfach. Hier findet man vegane Burger-Pattys, Pizzen, Chicken Wings – ohne Chicken versteht sich – und vieles mehr. Damit man aber auch wirklich satt wird, haben wir für diese Kategorie nur vegane Tiefkühl­Fertiggerichte gegessen, die einer ganzen Mahlzeit entsprechen. Unser Experte Björn Geringhoff vom veganen Supermarkt Veganz war bei der Verkostung mit am Start und unterstützte die Women’s-Health-Jury. In seiner Filiale bietet er auch zahlreiche Tiefkühl-Fertiggerichte an, Produkte der Veganz-Eigenmarke durften am Test allerdings nicht teilnehmen.

UNSER EXPERTE: Björn Geringhoff ist seit knapp 2 Jahren Geschäftsführer des veganen Supermarktes Veganz in Hamburg-Altona. Veganz revolutionierte mit seinem Konzept den klassischen Lebensmittelhandel, denn dort gibt es ausschließlich vegane Produkte zu kaufen.

AND THE WINNER IS ...

Vegan-Kebab Snack von bio inside, 2 × 135 g, um 5,50 Euro

Der vegane Kebab mit Seitan-Streifen und Gemüse ist ideal, wenn es auch in der veganen Küche mal schnell gehen muss. Der Teigmantel wird im Ofen wunderbar knusprig. Die Seitan-Gemüse-Füllung macht zwar optisch nicht viel her, schmeckt dafür aber überraschend gut und schön würzig. Auch bei den Nährwerten räumt die Döner-Attrappe ab: viel Protein und wenig Fett – immer eine gute Kombi. Einziges Manko: der relativ hohe Salzgehalt.

Pro 100 g: 197 Kalorien, 11 g Eiweiß, 33 g Kohlenhydrate, 2 g Fett

Mehr Infos unter www.bio-inside.de

13.04.2016| Kathleen Schmidt, Viviane Weltin © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App