Schmerzmittel Kopfschmerz-Pillen nicht immer gut

Kopfschmerz-Pillen nicht immer gut
Wenn der Schädel brummt, greifen wir gerne zu Schmerztabletten. Zu viele davon sind aber gar nicht gut © Shutterstock

Kopfschmerz-Tabletten in rauen Mengen sind gar nicht gut. Wer ständig Schmerzmittel schluckt, wird auf Dauer sogar schmerzempfindlicher

Viel hilft viel? Bei Kopfschmerzen geht dieser Plan leider nicht auf. Denn eine Studie beweist: Schmerzmittel können den Brummschädel sogar noch schlimmer machen! Forscher vom National Institute for Health and Clinical Excellence in Großbritannien wollen herausgefunden haben, dass bei mehr als 10 Tabletten im Monat das Nervensystem die Empfindlichkeit für Schmerzen steigert. Beim Absetzen treten zudem Entzugsschmerzen auf. Erst wenn man 2 Monate ohne Pillen durchgehalten hat, soll der Teufelskreis durchbrochen sein.

30.10.2013| Melanie Khoshmashrab © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App