Kochen, braten & grillen Kürbisse richtig zubereiten

Kürbissuppe geht immer – aber mit Kürbissen geht noch viel mehr in der Küche
Kochen, braten, backen, pürieren: Die Zubereitungsmöglichkeiten von Kürbissen kennen fast keine Grenzen  © gorillaimages / Shutterstock.com

So groß wie die Sortenvielfalt von Kürbissen, sind auch die Einsatzmöglichkeiten in der Küche. Wir sagen Ihnen, was Sie mit Kürbissen auf dem Herd alles anstellen können

Kürbis können Sie braten, grillen, füllen, dünsten, überbacken, kochen, einlegen, pürieren oder sogar roh essen – um nur einige der Optionen zu nennen. Man verwendet sie je nach Sorte gern in Suppen, Saucen, zum Füllen und überbacken oder im Salat. Sogar die Kürbisblüte kann man verwenden und zum Beispiel in einem knusprigen Teig ausbacken. Möchte man den Kürbis herzhaft zubereiten, verwendet man am besten Ingwer, Chili, Curry, Knoblauch, Zwiebel und Essig. Wer ein Kürbis-Dessert plant, kombiniert das Herbstgemüse eher mit Zutaten wie Honig, Zimt, Likör, Fruchtsaft, Beeren und Orangen. Und das Beste: 100 Gramm Kürbis enthalten gerade mal 25 Kalorien. Zudem bestehen Sie zu über 90 Prozent aus Wasser. Jetzt kann der Herbst kommen!

01.09.2014| Kathleen Schmidt © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App