Ernüchternd Männer lassen sich schöntrinken

Männer lassen sich schöntrinken
Raubkatze auf der Lauer: Vorsicht, wer zu tief ins Glas geschaut hat, könnte seinen Fang am nächsten Morgen bitter bereuen © Shutterstock

Wenn sich der Adonis von letzter Nacht am nächsten Morgen als Quasimodo outet, war mit Sicherheit Alkohol im Spiel

Schon mal ein böses Erwachen nach einer rauschenden Party erlebt und sich beim Anblick des Typen in Ihrem Bett die Frage gestellt "Was genau fand ich an dem gestern eigentlich so scharf?" Klarer Fall von Schöntrinken! Laut Wissenschaftlern der Universität Roehampton in Großbritannien gibt es dieses Phänomen nämlich wirklich.

Denn: Angetrunkene Frauen bewerten eher unattraktive Männer positiver, als sie es in nüchternem Zustand tun würden. Der Grund dafür sind ihre vernebelten Sinne. Asymmetrien in den Gesichtern der Herren, die gemeinhin als unschön gelten, werden nach ein paar Caipis einfach nicht mehr wahrgenommen. So erscheint einem das Gegenüber automatisch hübscher.

22.01.2013| Melanie Khoshmashrab © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App