Selbstbefriedigung Männer masturbieren häufiger als Frauen

Männer masturbieren häufiger als Frauen
In puncto Selbstbefriedigung hängen die Männer das schöne Geschlecht ganz klar ab © Shutterstock / LoloStock

Plädoyer für die Solonummer: Männer masturbieren häufiger als Frauen. Clever von ihnen, denn Selbstbefriedigung hat ziemlich viele Vorteile

Jetzt ist es also offiziell: Männer sollen im Schnitt weitaus häufiger masturbieren als Frauen. Zu diesem Ergebnis kommen jedenfalls Wissenschaftler der University for National Survey of Sexual Health and Behavior in Indiana, USA.

Während 20,1 Prozent der Männer zwischen 25 und 29 Jahren mehr als 4-mal die Woche Hand anlegen, sind es bei den gleichaltrigen Frauen gerade einmal 5 Prozent. Auf die Frage hin, wer "mehrmals im Monat" masturbiere, bekannten sich 21,5 Prozent der Frauen zwischen 25 und 29 sowie 25,4 Prozent der Männer in derselben Altersklasse zum Solosex. Durchschnittlich sollen Frauen aber fast in allen Kategorien um 10 bis 15 Prozent hinter den Männern liegen. Auch zu beobachten: Je älter die Menschen werden, desto seltener masturbieren sie – und das gilt für beide Geschlechter.

Dabei soll Selbstbefriedigung so viele Vorteile haben. Laut verschiedener Untersuchungen sollen Menschen, die häufiger selbst Hand anlegen, weniger Stress und Ängste und sogar ein höheres Selbstwertgefühl haben. Wer regelmäßig masturbiere, weist zudem offenbar eine positivere Einstellung zum eigenen Körper und ein aktiveres Sexleben auf als andere.

Unser Beitrag, um die Quote der Frauen nach oben zu treiben ...

Summend zum Höhepunkt: Der Vibrator
03.07.2014| Lara Hensel © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App