Kreuzfahrt auf dem Irrawaddy: Myanmar – Road To Mandalay

Sonnenziele im Herbst und Winter: Myanmar
Einen atemberaubenden Ausblick auf die Pagoden Myanmars gibt es bei einer Kreuzfahrt auf dem Irrawaddy © Shutterstock

Unglaublich schöne Landschaften und die volle Ladung Kultur gibt es bei einer Kreuzfahrt auf dem Irrawaddy-Fluss von Bagan nach Mandalay

Myanmar hat etwas Mystisches. "Wer einmal die unzähligen Pagoden zwischen den sattgrünen Reisfeldern gesehen hat, ist hin und weg", sagt Reise-Expertin Katja Ast vom Hapag-Lloyd-Reisebüro in Hamburg-Eppendorf. Eine der aufregendsten Arten, das Land zu bereisen, ist sicherlich auf einem Kreuzfahrtschiff auf dem Irrawaddy zwischen Bagan und Mandalay. Auf der so genannten "Road To Mandalay" kann man wunderbar Land und Leute kennenlernen. Beeindruckende Tempelbauten, riesige Wasserfälle, goldene Buddha-Figuren und schwimmende Gärten ziehen während der Fahrt an einem vorbei. "Das Großartigste an Myanmar sind allerdings die Menschen dort", so die Reise-Expertin, "Ich habe nie mehr Freundlichkeit erlebt als hier".

Wer trotzdem nicht auf ein paar Tage klassischen Badeurlaub verzichten will, sollte zur Westküste weiterreisen. Ngapali Beach beispielsweise gehört zu einer der schönsten Badestrände Myanmars.

Insider-Tipp:
Unbedingt anschauen: Den Shwedagon in Yangon. Wer selbst einmal vor der über und über mit Gold bedeckten Pagode gestanden hat, ist begeistert.

Beste Reisezeit:
November bis Ende April

01.03.2010| Linda Babst © womenshealth.de
Top Aktuell
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App