Sexualhormon Östrogen beeinflusst Gewicht

Östrogen beeinflusst das Gewicht
Wie schnell und wie viel Gewicht wir zulegen, hängt offenbar vom Sexualhormon Östrogen ab © Shutterstock

Kilos sind Kopfsache: Östrogen-Rezeptoren im Gehirn entscheiden über Hunger und Hüftspeck

Die Schuld für Heißhungerattacken und Rettungsringe dürfen Frauen ab sofort getrost auf die Hormone schieben. Laut einer US-Studie des UT Southwestern Medical Center in Texas soll das Gewicht von Frauen nämlich maßgeblich von deren Östrogenhaushalt beeinflusst werden.

Während ihrer Untersuchungen stießen die Forscher auf zwei Bereiche im Gehirn, die dafür zuständig sind, Hungergefühl und Energieumsatz des Körpers zu steuern. In dieser Region befinden sich zudem bestimmte Rezeptoren, die das Östrogen an die Nervenzellen weiterleiten. Sind nicht genügend Rezeptoren in diesem Part des Gehirns vorhanden oder fehlen sie ganz, gerät der Stoffwechsel durcheinander. Die Folgen: Es kann zu Übergewicht und Herz-Kreislauf-Erkrankungen kommen.

Für die Forscher bedeutet das Ergebnis ein enormer Fortschritt für die Behandlung von Frauen nach der Menopause. Viele von ihnen lehnen Hormontherapien ab, da sie Nebenwirkungen wie Brustkrebs oder ein erhöhtes Herzinfarkt-Risiko fürchten. Die Mediziner wollen daher eine spezielle Therapie entwickeln, bei der Östrogen lediglich die entsprechenden Rezeptoren im Gehirn der Frauen versorgen soll.

21.11.2014| Linda Babst © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App