Auf Schatzsuche in der Karibik Puerto Rico

Sonnenziele im Herbst und Winter: Puerto Rico
Der Seven Seas Beach in Fajardo © Shutterstock

Regenwald, Wüste, kilometerlange weiße Strände: In Puerto Rico gibt es die ganze Karibik einmal im Kleinformat

Im Spanischen wird Puerto Rico auch "isla del encanto" genannt – Insel der Verzauberung. In der Altstadt San Juans kann man stundenlang durch enge, malerische Gassen schlendern, in denen an jeder Ecke Straßenverkäufer Erfrischungen anbieten. Die Region, in der sich Puerto Rico befindet, war früher eine der meist befahrenen Gegenden von karibischen Piraten. Schiffwracks laden nicht nur Schatzsucher ein, sondern sind auch aufregende Spielplätze für Taucher. Und wer karibischen Flair genießen und etwas über Rum lernen möchte, kann die Bacardi-Destilliere besichtigen – und dabei Rum for free abstauben.

Insider-Tipp:
In La Parguera an der Südwestküste gibt es eine der drei "leuchtenden Buchten" zu sehen. Das Wasser wird dort vor allem in mondlosen Nächten durch Fische erhellt, die fluoreszierendes Licht erzeugen. Hier mit dem Boot lang zu schippern fühlt sich an, wie durch den Sternenhimmel zu fahren.

Beste Reisezeit:
Dezember bis April

01.03.2010| Janina Diamanti © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App