Tempo steigern Schneller durch Barfußlaufen?

Schneller durch Barfußlaufen?
Wer häufiger barfuß läuft, senkt sein Verletzungsrisiko © Shutterstock

Kann ich vom Barfußlaufen mein Tempo steigern?

Jana M., Lüneburg

Wer barfuß läuft, erhöht nicht nur sein Tempo, sondern beugt auch Verletzungen vor. Erklärung: Die erhöhte Ferse in den meisten
Straßen- und Laufschuhen lässt die Waden- und Fußmuskulatur untrainiert. So verkümmern die Muskeln und die Gefahr umzuknicken
steigt. Dagegen hilft Barfußlaufen: Es stärkt die vernachlässigten
Strukturen, führt zu mehr Beweglichkeit und verbessert Ihren Laufstil. Bei Profis steht Barfußlaufen deshalb regelmäßig auf dem Trainingsplan.

Probieren Sie’s aus: Suchen Sie sich einen weichen Untergrund wie Gras oder Sand. Optimal für die 1. Schritte sind Fußballplätze. Strände dagegen sind meistens leicht abschüssig. Dort gilt: Laufrichtung wechseln! Und übertreiben Sie es nicht, Ihre Fußmuskulatur muss sich erst an die Belastung gewöhnen. 10 bis 15 Minuten reichen für den Anfang locker aus.

28.08.2013| © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App