Projekt Sexy Bauch 2014 Sixpack in Reichweite

Feedback zu Projekt Traumfigur 2016
Das verdient Applaus: 47 Prozent der befragten Sexy-Bauch-Teilnehmerinnen gaben in unserer Umfrage an, dass Bauch- und Hüftspeck nach 4 Wochen Training bereits sichtbar geschmolzen sind © Artem Furman / Shutterstock.com

Halbzeit beim Projekt "Sexy Bauch". Wir haben die Teilnehmerinnen nach ihrem bisherigen Trainigsstand befragt – und staunten nicht schlecht

Halbzeit bei Projekt Sexy Bauch – ein guter Zeitpunkt, um erste Zwischenergebnisse einzuholen! Nach 4 Wochen hartem Training wollten wir von unseren Teilnehmerinnen wissen, wie es so läuft und haben eine Umfrage gestartet. Das Ergebnis: 47 Prozent der befragten Teilnehmerinnen haben bereits sichtbar Bauch- und Hüftspeck verloren – nach gerade einmal 4 Wochen eine Top-Leistung (Gratulation aus der Redaktion!). 14 Prozent erkennen sogar schon erste Ansätze eines Sixpacks, während 36 Prozent angaben, dass ihr Bauch noch genauso aussieht wie vor dem Training. Nur 3 Prozent haben laut Umfrage zugelegt.

Bei der Frage "Wie zufrieden sind Sie mit Ihren Fortschritten?", gaben 54 Prozent an "ganz zufrieden" zu sein, allerdings noch Potential sehen. 3 Prozent gaben an, sehr zufrieden mit ihren Fortschritten zu sein. Bei 32 Prozent lässt die Motivation langsam nach und 11 Prozent sind mit ihrer bisherigen Entwicklung unzufrieden.

Die größten Hürden auf dem Weg zum Ziel sind hierbei: Heißhungerattacken (36 Prozent), umständliche Ernährung (31 Prozent), Motivationsprobleme (30 Prozent), Zeitmangel fürs Training (26 Prozent), andauernder Hunger (17 Prozent), zu wenig Abwechslung beim Training (8 Prozent) und ein zu hartes Trainingsprogramm (5 Prozent). 12 Prozent gaben indes an, aufkommende Probleme während des Projektes mit Links zu meistern.

Ganz besonders gefreut haben wir uns über den vorherrschenden Trainingsenthusiasmus. 52 Prozent trainieren 5- bis 6-mal die Woche, 33 Prozent 3- bis 4-mal pro Woche, 7 Prozent schaffen es 1- bis 2-mal zum Sport und 6 Prozent sogar jeden Tag. Nur 1 Prozent der befragten Teilnehmerinnen hat bereits aufgegeben.

Außerdem wollten wir wissen, wie genau sich unsere Userinnen an den von uns bereitgestellten Trainingsplan halten. 43 Prozent halten sich weitestgehend an den Plan, 20 Prozent peinlichst genau, 18 Prozent sind dem Plan bereits weit voraus, bei 9 Prozent ist Ranhalten angesagt – sonst wirds eng und 10 Prozent glauben, dass es vielleicht nichts mehr wird mit dem sexy Bauch.

Und wie sieht es mit der Ernährung aus? 45 Prozent halten sich weitestgehend an ihren Ernährungsplan, für 26 Prozent gehört ein Stück Schoki zu einer gelungenen Motivation einfach dazu und 8 Prozent achten peinlichst genau darauf, ihren Ernährungsplan einzuhalten. 16 Prozent lassen sich nach eigenen Angaben leider viel zu häufig gehen und 5 Prozent sind komplett raus.

Auch der Optimismus der "Sexy Bauch"-Teilnehmerinnen lässt nichts zu wünschen übrig. 45 Prozent sind der Meinung, auf einem guten Weg zu sein und es durchhalten werden, bei 35 Prozent könnte es knapp werden, doch sind sie mit den bisherigen Ergebnissen trotzdem zufrieden und 6 Prozent sind der Meinung, dass sie es auf jeden Fall schaffen werden. Nur 12 Prozent gaben an, dass sie es nicht mehr packen werden und 3 Prozent gaben an, sich schlichtweg zu viel vorgenommen zu haben.

06.02.2014| Sarah Eisenbarth © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App