Ökologisch leben So schützen Sie die Umwelt

Ökologisch  leben
Wir haben clevere grüne Ideen für Sie gesammelt © Shutterstock / Pedro Tavares

Umweltschutz ist gar nicht schwer – und außerdem nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für Sie. Wie es geht, erfahren Sie hier

Stecken Sie Ihr Erspartes in die Natur
Setzen Sie auf grüne Aktien und Öko-Anleihen: "Sie fördern damit Projekte, die die Nutzung regenerativer Energien unterstützen", so Inse Ewen vom Bundesverband für Umweltberatung.
Pro Welt: Diese mindern Rohstoffabbau und CO2-Ausstoß.
Pro Ego: Eine Investition in die Zukunft, denn diese Projekte bringen langfristig Gewinn: "Nachhaltige Energieprojekte führen zu einer positiven Entwicklung der Aktien", so Ewen.

Ökostrom nutzen
Strom aus regenerativen Energien wie Sonnen- , Wind- oder Wasserkraft ist wesentlich umweltverträglicher als herkömmlicher Strom. Weniger bekannt sind Erdwärme und Biomasse (zum Beispiel Pflanzenabfälle oder Dung). Wer Ökostrom anbietet, finden Sie im Netz heraus, zum Beispiel hier: robinwood.de/energie.
Pro Welt: Der Raubbau an der Umwelt wird durch die Öko-Strom-Nutzung gemindert.
Pro Ego: Sie sind nicht so stark abhängig von Erdgas- und Erdöl-Preiserhöhungen. Und (erheblich) teurer als herkömmlicher Strom ist die Öko-Variante auch nicht unbedingt.

Löhnen Sie für Schäden durchs Fliegen
Das können Sie unter atmosfair.de. Ein Emissionsrechner ermittelt die verursachte Menge Kohlendioxid und zeigt Ihnen, was es kostet, diese Menge anderswo in der Welt wieder einzusparen. Für den Flug Hamburg – Mallorca müssten Sie 15 Euro überweisen.
Pro Welt: Ihr Geld wird für Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern eingesetzt. Es wird versucht, den von Ihnen verursachten Schaden gutzumachen.
Pro Ego: Es gibt eine Spendenbescheinigung für die Steuer. Das Beste: Ihr schlechtes Gewissen ist ganz schnell verflogen.

Das Auto teilen
Beim Car-Sharing fahren mehrere Leute ein Auto. Dazu melden Sie sich bei einer Car-Sharing-Organisation an, zahlen eine Aufnahmegebühr und einen Monatsbeitrag. Einen Überblick gibt’s unter carsharing.de.
Pro Welt: Weniger Autos, weniger Emission.
Pro Ego: Sie entscheiden, wann, wo und wie lange Sie ein Auto brauchen. Sie können die Größe des Wagens je nach Situation wählen und auf Fahrzeuge zugreifen, die auf dem neuesten Stand der Technik sind. Und das Beste: Die nervige Parkplatzsuche entfällt.)$

11.03.2014| © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App