Beckenbodentraining Trainieren Sie Ihren Beckenboden! JETZT!

Warum Sie ab jetzt Ihren Beckenboden trainieren sollten
Man muss sich nicht extra Zeit während des Workouts einräumen, um seinen Beckenboden zu trainieren. Beckenbodentraining funktioniert immer und überall völlig unbemerkt © Jacob Lund / Shutterstock.com

Heute schon den Beckenboden trainiert? Nein? Wir verraten Ihnen, warum es sich lohnt, genau JETZT damit anzufangen

Bauch, Beine, Arme und Po haben längst einen Stammplatz in unseren Trainingsplänen. Warum nicht auch der Beckenboden? Irrtümlicherweise denken viele, Beckenbodentraining wäre lediglich etwas für Frauen, die gerade eine Schwangerschaft hinter sich haben oder die viiiel älter sind. Ganz im Gegenteil! Auch junge Frauen können unter einer schwachen Beckenbodenmuskulatur leiden. Trainiert man sie gezielt – und dafür reichen schon wenige Minuten am Tag – profitieren nicht nur unsere Organe, sondern wir erleben den Sex sogar ganz anders. Und mit anders meinen wir besser! Wenn das kein triftiger Grund ist, den Beckenboden ab sofort in den Trainingsplan zu integrieren ...

Was bewirkt die Beckenbodenmuskulatur?

Die primäre Aufgabe der Beckenmodenmuskulatur liegt darin, die inneren Organe wie Darm, Gebärmutter oder Blase an ihrem richtigen Platz zu halten. Ist der Beckenboden einer Frau nur wenig trainiert, kann das beispielsweise zu Inkontinenz führen; sprich: man hat Schwierigkeiten, seine Blase (in seltenen Fällen seinen Darm) zu kontrollieren. In schlimmeren Fällen können sogar Organe im Beckenbereich, wie zum Beispiel die Gebärmutter, absacken und zu Schmerzen führen.
[Link auf http://www.womenshealth.de/mediashows/workout-fuer-mehr-spass-beim-sex-171996.html#1]

So trainieren Sie Ihren Beckenboden

Das Beste vorab: Beckenbodengymnastik kann jederzeit und völlig unauffällig durchgeführt werden. Am einfachsten funktioniert das, indem man mit seiner Beckenbodenmuskulatur leicht spielt; sie also im Wechsel an- und entspannt, so als würde man Urin zurückhalten wollen. So kann man überall – im Sitzen, Stehen oder Liegen seine Muskeln trainieren. Bauen Sie diese Übung immer wieder in Ihren Alltag ein. Egal ob beim Warten an der Kasse, beim Zähneputzen oder im Büro. Beginnen Sie mit 5 bis 10 Wiederholungen und steigern Sie die Wiederholungen nach und nach.

Für die Anfängerin ...

Die Joyballs Secret Single von Joydivision sind ideal für Anfänger geeignet, da sie mit einem Durchmesser von 3,7 cm und einer Länge von nur 6 cm nicht viel größer als ein handelsüblicher Tampon sind. Das Rückholbändchen verschwindet komplett, sodass man die Liebeskugel auch ganz einfach beim Sport tragen kann.
Erhältlich für ca. 18 Euro auf Eis.de.

Liebeskugeln zur Unterstützung

Eine weitere Möglichkeit den Beckenboden effektiv zu trainieren, stellen Liebeskugeln dar. Die kleinen Gewichte werden in die Vagina eingeführt und können durch einen Faden jederzeit wieder problemlos entnommen werden. Dadurch, dass sie von innen rotieren, wird die Beckenbodenmuskulatur angeregt zu kontrahieren. Das funktioniert selbstverständlich nur, wenn Sie sich bewegen.

Noch empfindsamer beim Sex

Ein weiteres Argument, das für ein regelmäßiges Beckenboden-Workout spricht, ist die schönste Nebensache der Welt: Sex. Verfügen Sie über eine fitte Beckenbodenmuskulatur, ist es möglich, die Orgasmus-Wahrscheinlichkeit zu erhöhen und durch die vermehrte Durchblutung die Empfindsamkeit zu intensivieren. Und das ist sogar wissenschaftlich bewiesen: Eine Studie aus 2010 (Lowenstein), an der 176 Frauen teilnahmen, ergab, dass Frauen mit einer stärkeren Beckenbodenmuskulatur häufiger zum Orgasmus kommen als Frauen, die eine schwache Beckenbodenmuskulatur aufweisen.

Für die Genießerin ...

Das pinkfarbene, wasserdichte Vibro-Ei Nereus besteht aus hautfreundlichem Silikon und bietet neben einem Trainingseffekt für den Beckenboden auf ganz besonders intensive Momente. Mit der ringförmigen Funkfernbedienung lassen sich zusätzlich 7 Vibrationsrhythmen steuern.
Erhältlich für ca. 60 Euro auf Eis.de.

Kamasutra: Die 55 heißesten Stellungen

Noch eine gute Nachricht: Auch Ihr Partner kann von Ihrer stärkeren Beckenbodenmuskulatur profitieren. Spannen Sie während des Sex Ihre Vagina aktiv an – so spüren nicht nur Sie seinen Penis noch intensiver, er wird durch die angespannte Muskulatur definitiv auch auf seine Kosten kommen!

19.10.2016| Julia Hein © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App