Urlaubsbräune konservieren Urlaubsbräune erhalten – aber wie?

Ist meine Haut noch gesund?
Bestes Mittel gegen Bräune, die sich schnell wieder verdünnisieren will – gut eincremen! © yurok / Shutterstock.com

Gibt es einen Trick, mit dem ich meine Urlaubsbräune auch im sonnenkargen Zuhause ein bisschen länger halten kann?

Steffi A., Kaiserslautern

Was Sie tun und was Sie doch lieber lassen sollten, erklärt Ihnen der Münchner Hautarzt Dr. Christoph Liebich.

Warum pellt sich die Haut, sobald man in den Flieger nach Hause steigt? Ganz ehrlich: Kann es sein, dass Sie ungeschützt in der Sonne waren? Denn wenn die Haut zu viel Sonne abbekommen hat, nimmt sie das sehr übel und rächt den Schaden mit Abschuppungen. Hinzu kommt, dass die Luftfeuchtigkeit im Flugzeug nur 10 statt der normalen 70 Prozent beträgt. Bevor Sie den Flieger besteigen, sollten Sie die Haut daher mit einer reichhaltigen Bodylotion pflegen. Zurück zu Hause, ist es ratsam, auf langes Baden zu verzichten, da Wasser einen austrocknenden Effekt hat — was der Bräune nicht guttut. Und Sie sollten auch nicht zu lange ins Schwimmbad, denn Chlor fördert die Abschuppung der Haut.

Welche Produkte helfen zusätzlich? Morgens übernehmen Duschöle einen guten hautpflegenden Job, aber aufs Eincremen sollten Sie dennoch nicht verzichten. Auch Thermalwasser eignet sich gut, es enthält hautberuhigende Mineralien, welche die Abschuppung verhindern. Geben Sie danach auf die feuchte Haut eine Fettcreme, schleusen Sie zusätzlich Feuchtigkeit in die Haut.

Können Selbstbräuner fleckige Stellen auf der Haut ausgleichen? Leider nein, der Effekt würde nur noch verstärkt werden. Haben Sie allerdings noch eine gleichmäßige Bräune, lässt diese sich mit Selbstbräunern verlängern.

31.07.2015| © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App