Zuckersüße News Viel Zucker macht vergesslich

Erdbeeren enthalten wichtige Antioxidantien
Zucker ist süß, lecker – wer zu viel davon isst, soll sich auf Dauer schlechter erinnern können © Shutterstock

Zu viel Zucker schlägt nicht nur auf die Hüften, sondern auch aufs Gehirn. Wer viel Süßes isst, kann sich schlechter erinnern

Wem eine wichtige Prüfung bevorsteht, der sollte vorher besser keine allzu großen Berge Süßigkeiten verdrücken. Wissenschaftler der University of California in Los Angeles haben nun herausgefunden, dass leckere Zuckerbomben unser Gehirn negativ beeinflussen. Noch dramatischer wird das ganze, wenn unsere Ernährung kaum oder gar keine Omega-3-Fettsäuren enthält (Die ungesättigten Fettsäuren stecken übrigens in vielen verschiedenen Fischsorten oder aber in Leinsamen- oder Walnussöl).

Getestet wurde das Ganze an Ratten. Zuerst bekamen die Nager normale Rattenkost. Zusätzlich trainierten die Tierchen zweimal pro Tag ihr Gedächtnis in einem Irrgarten. Nach einer Woche wurden die Ratten in 2 Gruppen aufgeteilt. Beide Gruppen bekamen ein Wasser-Zucker-Gemisch, allerdings gab man den Tieren der Gruppe A zusätzlich Omega-3-Fettsäuren zu fressen. Das Ergebnis: Die Ratten aus Gruppe A fanden wesentlich leichter aus dem Irrgarten heraus, als die Tiere der anderen Gruppe.

Es gehe hierbei allerdings weniger um den natürlichen Zucker, der in Früchten steckt, sondern vielmehr um zugefügte Fruktose in unserer Nahrung. Das Tückische am Zucker: Er steckt häufig in Lebensmitteln, hinter denen wir ihn gar nicht vermuten. Beste Beispiele: Ketchup, Tütensuppen oder sogar Wurst.

Heißt also: Verpackungen der Lebensmittel studieren macht auf Dauer nicht nur schlank, sondern auch schlau!

18.05.2012| Marlene Borchardt © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App