Ausdauertraining hält schlank und fit Was bringt Ausdauertraining?

Ausdauertraining macht fit
Ausdauertraining wie Joggen hält Körper und Geist fit © Shutterstock / Warren Goldswain

Ist Ausdauersport nicht schrecklich anstrengend? Was bringt mir das überhaupt?

Sina, per Mail

Ausdauertraining bringt Ihnen eine ganze Menge: Kreislauf, Muskeln, Knochen und Immunsystem werden gestärkt, Blut und Lunge gereinigt, der Stoffwechsel aktiviert. Kurz: Er hält Sie schlank und fit. Und auch die körpereigene Produktion der Stimmungsmacher Serotonin und Endorphin wird angeheizt.

Überlegen Sie, welche Sportart zu Ihnen passt. Die Grundlagenausdauer steigern Sie am besten durch längere, gleichmäßige Belastungen in moderatem Tempo. Ideal: 30 Minuten oder mehr. Spielsportarten wie Fußball sind deshalb nur bedingt geeignet. Eine bessere Wahl: Neben Laufen, Radfahren und Schwimmen sorgen auch Skilanglauf, Nordic Walking, Rudern und Inlineskating für eine größere Ausdauerleistungsfähigkeit.

Gehen Sie das Training erst mal ganz langsam an. Sie müssen ja nicht gleich 1 Stunde am Stück trainieren. Das Problem: Einsteiger überfordern sich oft und verlieren dann die Lust. Beispiel Laufen: Legen Sie nach 10 Minuten eine 3-minütige Pause ein, um zu gehen. So können Sie kurz verschnaufen, halten den Puls aber trotzdem noch über dem Ruheniveau. Danach laufen Sie noch mal 10 Minuten, legen eine weitere Pause ein und schließen die Einheit mit einem letzten 10-minütigen Lauf ab.

12.01.2015| © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App