Juckreiz Was hilft gegen Juckreiz?

Was hilft gegen Juckreiz?
Cremes und eine gute Hautpflege helfen bei juckender Haut © Shutterstock

Wieso fängt die Haut ohne Grund bei mir oft einfach an zu jucken? Und habt ihr einen Rat, was ich gegen den Juckreiz machen kann?

Anna aus Lüneburg

Wir haben nicht nur einen Lieblingssport, sondern auch Lieblings-Kratzstellen, sagt eine Studie im "British Journal of Dermatology". Warum ist das so? Professor Bernhard Homey von der Universitätsklinik Düsseldorf klärt auf.

"Am häufigsten juckt es am oberen Rücken, an den Unterschenkeln, Knöcheln und am Kopf. Das sind auch automatisch Stellen, an denen man sich am liebsten kratzt. Wieso gerade da? Eine Theorie besagt, dass sich unsere Vorfahren oft gegen blutsaugende Parasiten wehren mussten, vor allem an eben genannten Bereichen. Durch Kratzen und Scheuern konnten sie sich damals der kleinen Biester entledigen. Der Juckreiz ist uns bis heute erhalten geblieben.

Wird die Haut aufgekratzt, können Schürfwunden entstehen. Diese lokale Verletzung kann Entzündungsreaktionen der Haut fördern und die Entwicklung von stark juckenden Knoten bedingen. Aufgekratzte Stellen werden dann leicht bakteriell infiziert und entzünden sich.

Gegen Juckreiz hilft es Kleidung aus reiner Wolle zu vermeiden und lieber Baumwolle zu tragen. Kalte und feuchte Umschläge lindern den Schmerz. Und wenn es ganz schlimm wird, sollten Sie sich Handschuhe anziehen, auch nachts, damit Sie sich nicht unbewusst kratzen. Bei einem gesunden Menschen tritt Juckreiz meist als Reaktion auf zu trockene Haut auf. Eine gute Hautpflege ist also das A und O. Nach dem Duschen oder Baden sollten Sie sich immer eincremen."

29.06.2013| © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App