Anti-Kater-Food Was hilft wirklich gegen Kater?

Die Nacht war toll, der Kater am nächsten Morgen eher nicht
Bei so einem rauschen Fest, ist der Kater schon vorprogrammiert © Shutterstock/Pressmaster

Tolle Party gestern, aber der Kater heute ist unerträglich. Was hilft wirklich gegen Katerbeschwerden?

Mariella, per Mail

Trinken nach einer Partynacht

Nach einer durchzechten Partynacht ist es am nächsten Morgen höchste Zeit den strapazierten Flüssigkeits- und Mineralstoffhaushalt Ihres Körpers schleunigst wieder aufzufüllen. Dabei gilt es vor allem ausreichend zu trinken. Dabei eignen sich

•    stilles Mineralwasser
•    (Kräuter-) Tee (ohne Zucker!)
•    Saftschorlen
•    Gemüsesäfte (z.B. Tomatensaft)
•    oder Kakao

am besten. Die wichtigsten Kriterien für ein Anti-Kater-Getränk sind, dass sie magenschonend sind und die Wasserverluste optimal ausgleichen. Den Tee können Sie zusätzlich noch mit Honig süßen, denn der enthaltene Fruchtzucker kurbelt den Alkoholabbau ankurbelt. Auch O-Saft mit seinem Vitamin C unterstützt die Leber und den Stoffwechsel und beschleunigt so ebenfalls den Abbau des Restalkohols. Allerdings vetragen nicht all die Fruchtsäure auf nüchternen Magen.

Wer schon etwas Festes hinunter bekommt, sollte sich an diese Lebensmittel in unserer Kater-Galerie halten.

01.01.2015| © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App