Blutzuckerspiegel Was ist der glykämische Index?

Die richtige Ernährung für jedes Alter
Nach dem Essen steigt der Blutzuckerspiegel an. Wie schnell das geschieht, bestimmt der glykämische Index © Shutterstock

Glykämischer Index? Glykämische Last? Ich versteh nur Bahnhof! Was soll das sein?

Simone W., Hannover

Der glykämische Index (GI) gibt an, wie schnell der Blutzuckerspiegel nach dem Verzehr eines Lebensmittels ansteigt. Die Werte beziehen sich dabei auf 50 Gramm verwertbare Kohlenhydrate. Die stecken allerdings in den verschiedenen Lebensmitteln in unterschiedlicher Menge. Zum Beispiel in 50 Gramm Traubenzucker, 250 Gramm Kartoffeln oder 100 Gramm Weißbrot.

Der glykämische Index führt deshalb oft in die Irre, denn wenn der Kohlenhydrat-Anteil in einem Lebensmittel nur gering ist, spielt es auch keine große Rolle, ob dieses einen hohel GI hat. Um die tatsächliche Blutzuckerwirkung zu beurteilen, verwendet man deshalb heute die so genannte glykämische Last, die den Blutzuckeranstieg in Bezug auf die tatsächlich verzehrte Menge an Kohlenhydraten angibt.

06.04.2015| © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App