Sauberes Wasser Was landet alles im Abfluss?

Was landet alles im Abfluss?
Wer die Umwelt schonen will, sollte darauf achten, nur natürliche und auf Zucker basierende Tenside in den Abfluss zu entlassen © Shutterstock

Was spülen wir eigentlich alles Tag für Tag bei der normalen Körperpflege in den Abfluss?

Christina L., Solingen

Stefan Mulder, Vizepräsident Marketing Produktentwicklung Europa bei Lornamed, beantwortet, was nach der Reinigung in unseren Rohren abfließt.

Wir Deutschen gelten als Heavy-Duscher. Mit dem Wasser gelangen Tenside – so nennt man die Schmutzlöser in Reinigungsprodukten – ins Abwasser. Schaden sie unserer Umwelt?
Grundsätzlich sind alle Tenside biologisch abbaubar. Wer jedoch noch mehr für die Umwelt tun möchte, sollte nach natürlichen, auf Zucker basierenden Tensiden Ausschau halten (Lauryl Glucoside). Leider schäumen sie weniger, was nicht jedem gefällt, der sich ein Schaumbad gönnen möchte. Eine gute Alternative zu schäumenden Duschgels ist auch immer das gute alte Stück Seife: seit Jahrhunderten im Einsatz und gut abbaubar.

Stimmt es, dass bestimmte Silikone sich auf den Grund unserer Seen ablagern?
In Deutschland sicher nicht. Silikone werden zwar oft wegen ihrer geringen Umweltverträglichkeit kritisiert, die Abwässer laufen bei uns aber über Kläranlagen, wo sich die Silikone im Klärschlamm absetzen. Ein viel größeres Problem ist dessen Verbrennung: Dabei entsteht Quarzsand, der sich in den Maschinen ablagert und zu erhöhtem Wartungsaufwand führt, und der belastet wiederum die Umwelt.

Und was ist mit den Duftstoffen? Lösen sich Vanille- oder Zitrusdurft in Shampoos einfach in Luft auf?
Es gibt Hunderte von Duftstoffen, die alle generell abbaubar sind – wie lange das dauert, ist allerdings höchst unterschiedlich. Als Faustregel lässt sich sagen: Produkte mit starkem Geruch enthalten mehr Duftstoffe, die Natur braucht also dementsprechend länger. Greifen Sie also lieber zu dezent parfümierten Produkten.

Was passiert mit Peeling-Körnern? Sind natürliche besser für Abwasser und Umwelt?
Eindeutig ja! Peeling-Körner aus Kunststoffen sind schwer oder gar nicht abbaubar. Die natürlichen – etwa aus Reis oder Zucker – natürlich schon. Auf der Inhaltsstoffliste erkennen Sie diese z.B. an dem Namen "Rice Powder".

17.07.2013| © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App