So bekommen Sie jedes Haarproblem in den Griff

Haarpflege Know-How Spannende Fakten rund ums Haar

24.01.2016 , Autor:Uta König
© WomensHealth.de

Wussten Sie, dass Blondinen mehr Haare auf dem Kopf haben als Rothaarige oder Brünette? Wir verraten Ihnen Spannendes, Kurioses und Wissenswertes zum Thema Haar

Vergrößerte Ansicht
Haarpflege: Blondinen haben mehr Haare auf dem Kopf als Brünette
In einer Datenbank für Songtexte wurden 33 Lieder mit der Zeile blondes Haar gefunden. Für schwarzes Haar gab es 25 Treffer, für rotes Haar 13 und für braunes Haar 4 © Shutterstock
Seite drucken
Teilen
Kommentare

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Schlagworte

Haarpflege

  • Jedes Haar besteht aus einer Wurzel, die unter der Kopfhaut in eine kleine Tasche, den Follikel, eingebettet ist, und dem Haarschaft, der aus der Kopfhaut herauswächst.
  • Ob die Haare glatt, gewellt oder lockig sind, hängt von vom Querschnitt des Follikels ab: Je runder der Querschnitt, desto glatter ist das Haar, und je elliptischer der Querschnitt ist, desto lockiger ist das Haar.
  • An den Follikel angeschlossene Talgdrüsen produzieren den Talg, der das Haar auf natürliche Weise pflegt und schützt.
  • Damit das Haar wachsen kann, muss es mit Nährstoffen über die Blutbahn versorgt werden. Das geschieht mit Hilfe der Papille an der Basis jedes Haares.
  • An der Haarwurzel sitzen auch Melanozyten. Das sind Zellen, die Pigmente an das Haar abgeben. Diese Pigmente bestimmen unsere Haarfarbe.
  • Das, was wir umgangssprachlich als Haar bezeichnen, sind Hornfäden aus Keratin, das auch Spuren von Kohlenstoff, Sauerstoff, Stickstoff, Wasserstoff und Schwefel enthält. Aus dem gleichen Eiweißstoff sind auch Hornhaut oder Finger- und Zehennägel.
  • Unter dem Mikroskop sieht ein Haar aus wie ein Tannzapfen. Ist das Haar gesund, liegen die Schuppen eng an. Dann können die Haare das Licht gut reflektieren, wobei dunkles und glattes Haar mehr glänzt als helles und lockiges – bei roten Mähnen liegt die Glanzkraft genau dazwischen. Ist das Haar allerdings geschädigt, stehen die Schuppen vom Haarschaft ab. Dann wirkt unser Haupthaar matt und glanzlos.
  • Ein einzelnes Haar hat ungefähr einen Durchmesser von 0,03 bis 0,12 Millimeter. Blondes Haar ist meist dünner als dunkles oder rotes Haar.
  • Durchschnittlich kann ein einziges Haar 100 Gramm tragen. Das entspricht dem Gewicht einer normalen Tafel Schokolade. Im trockenen Zustand können Haare wesentlich mehr Gewicht tragen als im nassen.
  • Haare sind extrem dehnbar und geben erst bei großen Belastungen auf: Feuchte Haare lassen sich um bis zu 50 Prozent ausdehnen. Wenn ein Haar um nicht mehr als 10 Prozent gedehnt wird, ist es sogar elastisch genug, um sich wieder zusammen zu ziehen.
  • Blonde Frauen haben besonders viele Haare auf dem Kopf, nämlich rund 150.000. Rothaarige mit 90.000 die wenigsten. Im Mittelfeld stehen Brünette mit 110.000 und Schwarzhaarige mit rund 100.000 Haaren.
    • Im Durchschnitt wächst ein Haar 0,2 bis 0,4 Millimeter pro Tag, das ist im Monat rund ein Zentimeter. Die gesamte tägliche Haarproduktion eines Menschen beträgt etwa 30 Meter – im Sommer mehr  und im Winter weniger.
  • Ein Haar wächst zwei bis sechs Jahre lang, dann geht es in einen mehrmonatigen Ruhemodus und fällt schließlich aus – wenn es nicht schon vorher durch rabiates Kämmen, Waschen oder Trockenrubbeln ausgerissen wurde.
  • Ein Mensch verliert pro Tag im Durchschnitt 80 bis 100 Haare. Bitte nicht erschrecken – das ist der ganz normale Haarwechsel! Der Verlust schafft Platz für jungen Nachwuchs.
  • Eine psychologische Untersuchung des Institut der Stiftung für empirische Sozialforschung, Nürnberg, hat ergeben, dass beim ersten Kontakt zwischen Menschen die Haare gleich nach dem Gesicht und noch vor der Figur und der Kleidung an zweiter Stelle stehen.
  • In einer Datenbank für Songtexte wurden 33 Lieder mit der Zeile „blondes Haar“ gefunden. Für „schwarzes Haar“ gab es 25 Treffer, für „rotes Haar“ 13 und „braunes Haar“ wurde nur in 4 Liedern besungen.
  • Nur jede dritte Frau zwischen 14–64 Jahren ist mit ihrem Haar rundum zufrieden. Hauptprobleme sind zu dünnes, feines Haar ohne Volumen, fettiges, stähniges Haar und Schuppen.
  • Im Durchschnitt verbringen wir 120 Tage unseres Lebens mit der Pflege von Haaren und Kopfhaut.
  • Für 94 Prozent aller Frauen ist das Shampoo das wichtigste Haarpflegeprodukt, gefolgt von Haarspray. 60 Prozent aller Frauen benutzen es gelegentlich, 24 Prozent sogar täglich. Jede dritte Frau färbt oder tönt sich regelmäßig die Haare.

Rezept des Tages
Wildreis-Salat
Wildreis-Salat
Wildreis hat weniger Fett und Kalorien als gewöhnlicher Reis, aber daf ... mehr


Partner

Mitmachen
Gewinnspiele

Einfach klicken und mitmachen!

Der Adventskalender für Frauen 2013

24 Tage mit tollen Gewinnen für tolle Frauen – mit Reisen, Unterhaltungselektronik, Sportbekleidung und viele andere wertvolle Preise. Bis Heiligabend öffnet sich jeden Tag ein Türchen für Sie

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele
Umfragen

Welcher Deo-Typ sind Sie?

Welcher Deo-Typ sind Sie?

Sprühen, rollen oder cremen Sie? Und was ist Ihnen beim Deodorant wichtiger: Verträglichkeit oder Schutz? Verraten Sie es uns ...

JETZT MITMACHEN
alle Umfragen
Community
Blogs