High Tech für die Schönheit Kosmetische Laserbehandlungen

30.03.2016 , Autor:Stephanie Arndt
© Women's Health Dezember

Blitzlicht auf die Schönheit! Laser sind das neue Lieblingsspielzeug der Dermatologen: Tattoos entfernen, Haarwuchs ausschalten und Cellulite eindämmen. Aber was davon macht wirklich Sinn?
Kosmetische Laserbehandlungen: Tattooentfernung
Zoom inRatingComment

Kosmetische Laserbehandlungen Tattooentfernung

Tschüss, Tattoo!


Vor 10 Jahren fanden Sie die Tätowierung noch richtig toll, heute nervt Sie der Delfin auf der Schulter. Und damit sind Sie in bester Gesellschaft: Jede Fünfte möchte sich am liebsten wieder von ihrer permanenten Körperbemalung trennen. Doch die meisten scheuen die Schmerzen und die Narben, da Tattoos bisher lediglich abgeschliffen, weggeschnitten oder in aufwendigen Sitzungen entfernt werden konnten.

Ein neuartiger Laser namens PicoSure verspricht, dass damit nun Schluss sein soll. „Er zerschießt das Tattoo in einer extrem kurzen Dauer mit hochenergetischen Lichtimpulsen und zerreißt so die Farbteilchen in der Tiefe ‚zu Staub‘. Diese können dann von den Fresszellen des Körpers in den meisten Fällen rückstandsfrei abgebaut werden“, sagt Dr. Klaus Hoffmann, Leiter des Zentrums für Lasermedizin an der Ruhr-Universität im Bochumer St. Josef-Hospital. Mit dem Ergebnis: Die Jugendsünden verschwinden schmerz- und narbenlos, weil keine starke Hitze mehr auf die Haut einwirkt und Krusten erzeugt. „Selbst bunte Tattoos können mit etwa 5 Behandlungen entfernt werden. Früher brauchte man dafür ungefähr 3-mal so lang und erzielte trotzdem nicht vergleichbar gute Ergebnisse“, erklärt Experte Hoffmann.

Geblieben sind die Kosten: Die 500 Euro pro Sitzung müssen Betroffene aus eigener Tasche zahlen. Auch Altersflecken und eine Hyper­pigmentierung (Melasma) können übrigens mit dem PicoSure-Laser entfernt werden. Wichtig zu wissen: Wer sich für eine Behandlung entscheidet, darf sich 4 Wochen vorher und danach nicht intensiv der Sonne aussetzen oder gar ein Solarium besuchen – und sollte auch zukünftig immer vorsichtig mit UV-Strahlen umgehen.

1 / 6 | Kosmetische Laserbehandlungen: Tattooentfernung - © Shutterstock
Kosmetische Laserbehandlungen: Cellulite
Zoom inRatingComment

Kosmetische Laserbehandlungen Celluliteentfernung

Ciao, Cellulite!


Als revolutionär im Kampf gegen Cellulite gilt der neue Cellulaze-Laser. Er arbeitet als einziger Laser auf dem Markt mit einer abgeschrägten Glasfaser (der sogenannten Side-Fire-Sonde) und kann gleichzeitig 3 Licht-Wellenlängen abgeben. „Bei der herkömmlichen Laser-Lipolyse wurde bisher lediglich das Fettgewebe reduziert. Mit der Cellulaze-Methode ist der behandelnde Arzt dagegen in der Lage, mehrere Probleme auf einmal und endgültig zu lösen“, sagt Hoffmann. „Der Laser zerschneidet die Bindegewebsfasern, welche die Dellen am Po und an den Oberschenkeln verursachen. Gleichzeitig zerstört er überflüssiges Fett und strafft anschließend die Haut. Da die Blutgefäße sofort verschweißt werden, entstehen zudem keine Blutungen mehr.“

Der Eingriff findet unter Lokalanästhesie statt, um das Operationsrisiko zu senken. Zudem erleichtert die örtliche Betäubung den Ärzten
die Arbeit, da die Patientin ansprechbar und mobil ist und beispielsweise ihr Bein anheben kann. Die mehrstündige Operation kostet allerdings zwischen 4000 und 6000 Euro.

2 / 6 | Kosmetische Laserbehandlungen: Celluliteentfernung - © Shutterstock
Kosmetische Laserbehandlungen: Körperhaarentfernung
Zoom inRatingComment

Kosmetische Laserbehandlungen Körperhaarentfernung

Bye-bye, Körperhaare!


Auch in der Haarentfernung sind Laser nicht mehr wegzudenken. Wer keine Lust auf stän­diges Rasieren oder Epilieren hat oder unter übermäßiger Körperbehaarung leidet, kann das Wachstum unerwünschter Körperhaare stark bremsen oder sogar stoppen.

Geräte wie der Vectus-Laser senden mit einer speziellen Wellenlänge von 810 Nanometern Energie in die Keimzellen der Haarwurzeln, um diese zu zerstören. „Durch das neue gekühlte Hochleistungsdioden-Handstück kann man handgroße Flächen gleichzeitig beschießen, was bisher technisch schwer zu realisieren war und immer das Risiko barg, die Haut zu verbrennen“, erklärt Dermatologe Hoffmann.

Auf diese Weise können in kürzerer Zeit größere Flächen als früher behandelt werden. Zusätzlich verhindert das sogenannte Skintel-Melanin-Messgerät Verbrennungen: „Es misst die Hautfarbe und überträgt die Ergebnisse auf das Gerät, das dann die individuell passende Strahlung abgibt. Ein Überhitzen ist so also nicht mehr möglich.“ Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, sollte im ersten Jahr etwa 5-mal, im zweiten Jahr 2-mal und im dritten Jahr 1-mal gelasert werden. Die Kosten variieren. So zahlen Sie für eine Laserbehandlung der Oberlippe 30 Euro, für beide Unterschenkel 150 Euro.

3 / 6 | Kosmetische Laserbehandlungen: Körperhaarentfernung - © Shutterstock
Kosmetische Laserbehandlungen: Schweißdrüsenentfernung
Zoom inRatingComment

Kosmetische Laserbehandlungen Schweißdrüsenentfernung

Lebt wohl, Schweißdrüsen!


Schwitzen ist normal. Denn so reguliert unser Organismus die Körpertemperatur. Doch wer selbst ohne Anstrengungen ständig klatschnasse Shirts hat, leidet wahrscheinlich unter Hyperhidrose, einer übermäßigen Schweiß­produktion. Antitranspirante und Botoxspritzen legen die Achselhöhlen dann zwar trocken, aber der Effekt hält nur eine kurze Zeit.

Dauerhaft Abhilfe schafft nun eine neue Laserbehandlung. „Unter örtlicher Betäubung wird mithilfe eines kleinen Schnitts eine Laserfaser in die Achselhöhle eingeführt. Dort verkocht sie die Schweißdrüsen quasi von innen“, erklärt Experte Hoffmann. Die zerstörten Drüsen sind dann nicht mehr funktionsfähig und werden vom Körper abtransportiert. Im Normalfall schwitzen die Behandelten anschließend kaum oder gar nicht mehr. Nach dem ambulanten Eingriff tragen die Patienten 4 bis 5 Tage einen Druckverband, zudem sollten sie 6 Wochen lang keinen Sport treiben. Die Kosten für die Laserbehandlung beider Achselhöhlen liegen bei insgesamt 1800 Euro und werden nicht von den Krankenkassen übernommen.

4 / 6 | Kosmetische Laserbehandlungen: Schweißdrüsentfernung - © Shutterstock
Kosmetische Laserbehandlungen: Nagelpilzentfernung
Zoom inRatingComment

Kosmetische Laserbehandlungen Nagelpilzentfernung

Mach's gut, Nagelpilz!


Gerade Sportlerinnen leiden häufig unter Fußpilz. Schließlich finden die fiesen Pilzsporen bei ihnen perfekte Voraussetzungen: Sie halten sich oft barfuß in öffentlichen Duschen und Umkleide­kabinen auf, und sie tragen regelmäßig Sportschuhe, in denen durch die Schweißbildung ein für Pilze ideales feuchtwarmes Milieu herrscht. Bleibt er unbehandelt, kann der Fußpilz auch auf die Nägel überspringen und sich dort als hart­näckiger Nagelpilz einnisten. Die Onychomykose, so der medizinische Fachbegriff, ist allerdings nicht nur ein kosmetisches Problem und verursacht unschöne brüchige und verfärbte Fußnägel. Die Schäden im Nagel können auch zur Eingangspforte für Infektionen werden und heilen nicht von allein ab. Daher sollte Nagelpilz konsequent von einem Hautarzt therapiert werden.

Bisher rückten Dermatologen den Sporen mit einem Dreigespann zu Leibe: In leichteren Fällen verschrieben sie einen pilzabtötenden Lack, der monatelang auf den befallenen Nagel aufgetragen werden musste. In schweren Fällen halfen nur noch Medikamente und die Entfernung des Nagels. „Trotz allem gab es bei über 20 Prozent keine vollständige Abheilung. Zudem können die Medikamente Allergien auslösen und Übelkeit ver­ursachen“, sagt Dr. Hans-Peter Schoppelrey vom Haut- und Laserzentrum München. Als Alter­native wird nun das sogenannte CoolBreeze-Verfahren eingesetzt. Dabei erhitzt ein Laser 10 bis 15 Minuten lang die befallenen Bereiche auf 45 bis 60 Grad und tötet die tief im Gewebe steckenden Pilzsporen ab. Ein kühlendes Spray schützt die Haut vor Verbrennungen. Gelasert werden sollte alle 7 bis 14 Tage, sonst erholt sich der Pilz wieder. „Nach 6 bis 8 Behandlungen ist das Problem in der Regel gelöst“, so Dr. Schoppelrey.

Private Krankenkassen übernehmen die Kosten von 85 Euro pro Sitzung oft, gesetzliche nicht. Geduld brauchen Betroffene allerdings nach wie vor: Die Zehennägel werden auch beim Lasern teils abgeschliffen oder partiell entfernt, sie wachsen nur 1 bis 2 Millimeter pro Monat, und es dauert zwischen 6 und 12 Monate, bis ein Nagel wieder komplett nachgewachsen ist.

5 / 6 | Kosmetische Laserbehandlungen: Nagelpilzentfernung - © Shutterstock
Kosmetische Laserbehandlungen
Zoom inRatingComment

Kosmetische Laserbehandlungen Strahlend schön - alles, was Sie wissen müssen

Gefahren, Checkliste und Info-Adressen


Gefahren
Im kosmetischen Bereich darf in Deutschland jeder zum Laser greifen. Es gibt weder eine entsprechende Ausbildung noch spezielle Mindestvoraussetzungen. "In der Regel haben die Anwender lediglich eine eintägige Laserschulung oder noch weniger absolviert. Nicht selten kommt es daher zu Problemen, etwa Verbrennungen mit anschließender Narbenbildung oder Wundheilungsstörungen aufgrund mangelnder Hygiene. Medizinische Laserbehandlungen dürfen dagegen nur auschließlich von Ärzten durchgeführt werden.", so Dr. Wolfgang Kimmig, Präsident der Deutschen Dermatologischen Lasergesellschaft (DDL). Aber auch Ärzte benötigen zum Teil keine weiteren Qualifikationen.

Checkliste
Seien Sie skeptisch, und lassen Sie die Finger von Ruckzuck-Angeboten in Kosmetikstudios, etwa einer Haarentfernung in der Mittagspause. Ihr Augenarzt bietet Ihnen an, mal schnell ein Muttermal zu entfernen? Auch hier sollten Sie kritisch sein. Grundsätzlich gilt: Werden Sie ausreichend über die Behandlung, über mögliche Risiken und Nebenwirkungen aufgeklärt? Sind Sie nach Hautproblemen oder Allergien gefragt worden? Macht das Studio oder die Praxis einen hygienischen und professionellen Eindruck? Gibt es zum Beispiel Schutzbrillen? Kann der Laseranwender seine Qualifikation durch Zertifikate oder Aufbaustudiengänge nachweisen? Falls etwas nicht zutreffen sollte, gehen Sie am besten wieder.

Info-Adressen
Bei der Deutschen Dermatologischen Lasergesellschaft (www.ddl.de) und der Deutschen Gesellschaft für Lasermedizin (www.dglm.org) können Sie sich über Qualitätskriterien und seriöse, speziell für Laserbehandlungen qualifizierte Ärzte informieren.

6 / 6 | Kosmetische Laserbehandlungen: Alles, was Sie wissen müssen! - © Shutterstock
Kosmetische Laserbehandlungen: Tattooentfernung Kosmetische Laserbehandlungen: Cellulite Kosmetische Laserbehandlungen: Körperhaarentfernung Kosmetische Laserbehandlungen: Schweißdrüsenentfernung
Kosmetische Laserbehandlungen: Nagelpilzentfernung Kosmetische Laserbehandlungen
Teilen

Rezept des Tages
Schweinefilet in Kaffeekruste mit Blaubeersauce
Schweinefilet in Kaffeekruste mit Blaubeersauce
Ein zartes Schweinefilet der etwas anderen Art: der Mantel aus Kaffeeb ... mehr


Partner

Mitmachen
Gewinnspiele

Einfach klicken und mitmachen!

Der Adventskalender für Frauen 2013

24 Tage mit tollen Gewinnen für tolle Frauen – mit Reisen, Unterhaltungselektronik, Sportbekleidung und viele andere wertvolle Preise. Bis Heiligabend öffnet sich jeden Tag ein Türchen für Sie

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele
Umfragen

Welcher Deo-Typ sind Sie?

Welcher Deo-Typ sind Sie?

Sprühen, rollen oder cremen Sie? Und was ist Ihnen beim Deodorant wichtiger: Verträglichkeit oder Schutz? Verraten Sie es uns ...

JETZT MITMACHEN
alle Umfragen
Community
Blogs