Toller Auftritt SOS-Styling für Partyfüße

01.12.2015 , Autor:Bettina Koch
© Women's Health Januar/Februar

Puh, Sie sind zur coolsten Feier der Stadt eingeladen, aber Ihre Füße und Nägel sehen saumäßig aus. Keine Panik! In nur 10 Schritten kriegen Sie sie partytauglich
Nur mit gepflegten Partyfüßen tanzt es sich so richtig ausgelassen
Zoom inRatingComment

Partyfüße Die Hornhaut muss weg

Die klassische Methode zum Hornhautentfernen ist, sie vorher mit Wasser aufzuweichen. „Das passiert bereits beim Duschen“, sagt Katja Radtke, Inhaberin der Kosmetikstudios Bellapelle in Hamburg. Wer mag, macht es sich mit einem Fußbad gemütlich, das heizt schön ein und wirkt entspannend auf den ganzen Körper und verschönert auch die Füße: „Ein paar Tropfen ätherisches Rosmarin­­öl im Wasser wirken antiseptisch und durchblutungsfördernd.“ Zur Partyvorbereitung eignen sich auch erfrischende und belebende Zitrusnoten, ätherische Öle in guter Qualität gibt es z. B. von Primavera. Erfrischende Fußbäder können sogar die Hornhaut reduzieren, z. B. mit dem „Hornhaut Profi Reduzierer“ von Allgäuer Latschenkiefer. Nur 10 Minuten in einem 38 Grad warmen Fußbad wirken schon wahre Wunder.

1 / 10 | Nur mit gepflegten Partyfüßen tanzt es sich so richtig ausgelassen - © Shutterstock
Nur mit gepflegten Partyfüßen tanzt es sich so richtig ausgelassen
Zoom inRatingComment

Partyfüße Rubbeln Sie die Sohlen schön weich

Gut eingeweicht sind die Füße, jetzt kommen Bimsstein oder Hobel zum Einsatz, um die Hornhaut zu entfernen. Wichtig: Entfernen Sie nicht die gesamte Hornhaut mit einem Mal, sondern stets nach und nach ein bisschen. Denn wer zu viel wegnimmt, bekommt das schmerzhaft zu spüren. „Es gibt leider keine klare Angabe, wann man aufhören sollte zu rubbeln“, sagt die Expertin. „Falls Sie das selbst nur schwer hinbekommen, gehen Sie lieber zu einer professionellen Pediküre.“

2 / 10 | Nur mit gepflegten Partyfüßen tanzt es sich so richtig ausgelassen - © Shutterstock
Nur mit gepflegten Partyfüßen tanzt es sich so richtig ausgelassen
Zoom inRatingComment

Partyfüße Noch schnell die Hornhaut trocken entfernen

Wer es einmal ausprobiert hat, kann kaum die Finger davon lassen: ein batteriebetriebenes Gerät, das ganz einfach die harten Kanten an den Fußsohlen abschilfert. Den Job übernimmt eine gra­nulatbeschichtete, rotierende Rolle, mit der man sich nicht so leicht verletzen kann, z. B. beim „Express Pedi“ von Scholl.

3 / 10 | Nur mit gepflegten Partyfüßen tanzt es sich so richtig ausgelassen - © Shutterstock
Nur mit gepflegten Partyfüßen tanzt es sich so richtig ausgelassen
Zoom inRatingComment

Partyfüße Machen Sie jetzt ein Peeling

Die Haut ist inzwischen besonders aufnahmefähig für Wirkstoffe, weshalb es die beste Zeit für ein Peeling ist. Spezielle Fußpeelings enthalten Körnchen, die selbst feste Hornhaut abschilfern können. „In einigen stecken Fruchtsäuren, die die Hornhaut zusätzlich lösen. Sie können ganz weiche Füße machen und zwischendurch auch mal Bimsstein und Co. ersetzen“, erklärt Radtke. „Anti Hornhaut“ von Hansaplast zum Beispiel ist ein Peeling mit Bimssteinpartikeln, das „Pedicure Scrub“ von Opi enthält Zuckerkristalle und Fruchtsäure.

4 / 10 | Nur mit gepflegten Partyfüßen tanzt es sich so richtig ausgelassen
Nur mit gepflegten Partyfüßen macht die Party richtig Spaß
Zoom inRatingComment

Partyfüße Fußcremes liefern mehr als nur Feuchtigkeit

Weil die Haut an den Fußsohlen so dick ist, braucht sie eine Spezialpflege. Urea ist ein beliebter Wirkstoff, der Feuchtigkeit spendet und darum in hoher Konzentration in Fußcremes steckt (z. B. in „Repair Fußcreme 10 % Urea“ von Eucerin oder in „Trockene Haut 10 % Urea Fußcreme“ von Eubos). „Auch Aloe vera und Hyaluronsäure sind als Feuchtigkeitsspender sehr beliebt. Genauso wie das regenerierende Vitamin E“, sagt Radtke. Überhaupt gleichen die Inhaltsstoffe von Fußcremes immer mehr denen, die auch in Gesichtspflege stecken: „Zusätze wie Kaviarextrakt verbessern die Aufnahme von Wirkstoffen, und Pentapeptide binden Keratin. Somit bleibt die Feuchtigkeit in der Haut erhalten.“ Darum gibt es immer mehr Spezialprodukte, die wie bei der Gesichtspflege ganz gezielt auf einzelne (Horn-)Hautpartien aufgetragen werden. Wem das alles zu aufwendig ist, der sollte zumindest das hier wissen: „Cremes mit Fruchtsäuren sind immer gut für die Füße. Sie sorgen dafür, dass sich die Hornhaut nicht so schnell nachbildet, und entfernen gleichzeitig überschüssige Nagelhaut.“ Diese Fußcremes pflegen bei den verschiedensten Bedürfnissen: „Planet Spa Fußcreme und Ellenbogencreme“ von Avon enthält AHA-Fruchtsäuren, „Soft Feet Creme“ von Gehwol Hyaluronsäure, „Reichhaltige Fuss-Hydro-Butter“ von Efasit rückfettende Sheabutter. Die 4 Wirkstoffe Shea­butter, Urea, Panthenol und Vitamin E stecken in der „Fußbutter“ von Kneipp. Das Lieblingsprodukt vieler Fußpflegerin­nen ist übrigens ein Schaum, es gibt ihn, je nach Hautbedürfnis, mit verschiedenen Inhaltsstoffen, beispielsweise mit Eichenrinden- und Salbeiextrakten gegen schwitzende Füße oder mit Urea und Aloe vera bei sehr trockener Haut. Und warum ist er so beliebt? Der Schaum zieht schnell ein und soll besonders effektiv wirken.

5 / 10 | Nur mit gepflegten Partyfüßen tanzt es sich so richtig ausgelassen - © Shutterstock
Nur mit gepflegten Partyfüßen tanzt es sich so richtig ausgelassen
Zoom inRatingComment

Partyfüße Das bringt Ihre Nagelhaut in die perfekte Form

Grundsätzlich gilt: „Schneiden Sie niemals die Nagelhaut, weil sonst Bakterien eindringen können“, warnt die Beauty-Expertin. Vielleicht kennen Sie das von den Fingern: Pult man an eingerissener Nagelhaut herum, kann die sich schmerzhaft entzünden. Darum ist es am besten, sie nur ganz vorsichtig mit einem Rosenholzstäbchen (gibt’s in Drogerien, das Holz ist besonders hart, damit die Haut besser bewegt werden kann) zurückzuschieben. Auch gut sind weiche Kunst­stoffstäbchen mit einem Gummi-Aufsatz, der sich Pferdefuß nennt. Bei etwas härterer Nagelhaut helfen Nagelhautstifte (z. B. „Neem Nagelöl Stift“ von Dr. Hauschka), die mit pflegenden Ölen getränkt sind.

6 / 10 | Nur mit gepflegten Partyfüßen tanzt es sich so richtig ausgelassen - © Shutterstock
Nur mit gepflegten Partyfüßen tanzt es sich so richtig ausgelassen
Zoom inRatingComment

Partyfüße Schere oder Knipser? So schneiden Sie die Nägel richtig

Auch wenn viele Frauen eine Schere benutzen: „Ein Knipser ist viel besser, denn die Scheren halten der Belastung beim Schneiden dicker Fußnägel nicht lange stand.“ Wenn Sie brüchige oder rissige Nägel haben, sollten Sie außerdem immer auch mit der Feile nach­arbeiten. „Feilen Sie nach dem Knipsen die Nägel in eine Richtung, damit die offene Kante versiegelt wird. Sonst kann dadurch Feuchtigkeit eindringen und der Nagel splittern.“ Achten Sie auch auf die Länge der Fußnägel. Sie sollten ruhig etwas kürzer gehalten werden – gerade im Winter: „Wir beobachten nach der kalten Jahreszeit bei vielen Frauen wellige Nägel, weil feste Schuhe und Stiefel von vorn Druck auf den Nagel ausüben und ihn so etwas stauchen.“ Auch wichtig: Fußnägel sollten niemals rund gefeilt werden, sondern vorn eine gerade Kante haben, damit sie seitlich nicht einwachsen können. Und falls Sie Verfärbungen entdecken, die verdächtig nach Nagelpilz aussehen, sollten Sie schnell handeln. „Die Behandlung kann mehrere Monate dauern. Be­geben Sie sich unbedingt in die Hände einer professionellen Fußpflegerin.“

7 / 10 | Nur mit gepflegten Partyfüßen tanzt es sich so richtig ausgelassen - © Shutterstock
Nur mit gepflegten Partyfüßen tanzt es sich so richtig ausgelassen
Zoom inRatingComment

Partyfüße Der Nagel-Unterlack ist entscheidend

Das Dicke-Wollsocken-Wetter hat auch einen Vorteil. Die Lackierpause im Winter tut Ihren Fußnägeln richtig gut: „Trockene und rissige Nägel können sich regenerieren.“ Es gibt auch allerlei tolle Aufbaulacke, die wie eine Kur über mehrere Wochen angewendet werden (z. B. „Overnight Repair“ von Anny). Steht die nächste Party an, können Sie Ihre top gepflegten Nägel dann ruck, zuck in Farbe tauchen. Denn selbst nach einem Fußbad oder einem 20-minütigen Wannenbad können die Fußnägel sofort lackiert werden. Die Restfeuchtigkeit im Nagel hat keine Auswirkung auf das Lack-Ergebnis. „Wichtig ist nur, dass Sie ei­nen Unterlack benutzen. Der schützt die Nägel vor Verfärbungen“, so die Expertin. Für das Lackieren brauchen Sie übrigens keinen Zehenspreizer aus Gummi. Ein zusammengerolltes Kleenex, das zwischen die Zehen durchgeflochten wird, tut es auch.

8 / 10 | Nur mit gepflegten Partyfüßen tanzt es sich so richtig ausgelassen - © Shutterstock
Nur mit gepflegten Partyfüßen tanzt es sich so richtig ausgelassen
Zoom inRatingComment

Partyfüße Endlich kommt Farbe ins Spiel – aber Beeilung!

„Die erste Schicht vom Farblack muss gar nicht perfekt sein“, sagt Radtke. „Das machen die meisten Frauen falsch. Sie wollen gleich die erste Farbschicht richtig gut auftragen, und die wird dann viel zu dick, trocknet schlecht, und der Lack verläuft unschön zu den Nagelrändern.“ Kleine Anleitung zum perfekten Lackieren von dünnen Farbschichten: Setzen Sie den Pinsel in der Nagelmitte auf, schieben ihn zur Nagelhaut hoch und dann zur Spitze runter. Dann malen Sie die Seiten aus, ohne den Pinsel erneut ins Lackfläschchen einzutauchen. Erst mit der zweiten Schicht erreichen Sie die schöne Farbnuance, und dann folgt der Überlack. „Malen Sie alle 4 Schich­ten schnell hintereinander“, sagt die Expertin. „Sind die Lacke noch feucht, lassen sich mit dem Überlack sogar noch Unebenheiten ausgleichen.“ Damit der Lack schön lange hält, ver­siegeln Sie zum Schluss die Spitze ganz vorsichtig mit dem Überlack.

9 / 10 | Nur mit gepflegten Partyfüßen tanzt es sich so richtig ausgelassen - © Shutterstock
Nur mit gepflegten Partyfüßen tanzt es sich so richtig ausgelassen
Zoom inRatingComment

Partyfüße So trocknet der Lack turboschnell

Die Geduld wird nach dem Lackieren auf eine harte Probe gestellt. Dass es was bringt, kaltes Wasser darüber laufen zu lassen, ist ein Beauty-Märchen – dieses Prozedere verlängert den Trocknungsprozess eher noch. Auch das Anpusten mit Föhnluft können Sie sich sparen. Einzige Abhilfe: schnelltrocknende Silikone. Sie stecken in speziellen Trocknungstropfen oder Sprays und werden auf die fertige Lackierung gegeben (z. B. „Rapidry Spray von Opi“ oder „Quick Dry Drops“ von Rituals).

10 / 10 | Nur mit gepflegten Partyfüßen tanzt es sich so richtig ausgelassen - © Shutterstock
Nur mit gepflegten Partyfüßen tanzt es sich so richtig ausgelassen Nur mit gepflegten Partyfüßen tanzt es sich so richtig ausgelassen Nur mit gepflegten Partyfüßen tanzt es sich so richtig ausgelassen Nur mit gepflegten Partyfüßen tanzt es sich so richtig ausgelassen
Nur mit gepflegten Partyfüßen macht die Party richtig Spaß Nur mit gepflegten Partyfüßen tanzt es sich so richtig ausgelassen Nur mit gepflegten Partyfüßen tanzt es sich so richtig ausgelassen Nur mit gepflegten Partyfüßen tanzt es sich so richtig ausgelassen
Nur mit gepflegten Partyfüßen tanzt es sich so richtig ausgelassen Nur mit gepflegten Partyfüßen tanzt es sich so richtig ausgelassen
Teilen

Rezept des Tages
Leichte Maronensuppe
Leichte Maronensuppe
Maronen dürfen in Herbst und Winter auf Ihrem Speiseplan nicht fehlen! ... mehr


Partner

Mitmachen
Gewinnspiele

Einfach klicken und mitmachen!

Der Adventskalender für Frauen 2013

24 Tage mit tollen Gewinnen für tolle Frauen – mit Reisen, Unterhaltungselektronik, Sportbekleidung und viele andere wertvolle Preise. Bis Heiligabend öffnet sich jeden Tag ein Türchen für Sie

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele
Umfragen

Welcher Deo-Typ sind Sie?

Welcher Deo-Typ sind Sie?

Sprühen, rollen oder cremen Sie? Und was ist Ihnen beim Deodorant wichtiger: Verträglichkeit oder Schutz? Verraten Sie es uns ...

JETZT MITMACHEN
alle Umfragen
Community
Blogs