Socke ist nicht gleich Socke: Das ist (S)trumpf

16.10.2012 , Autor:Kathrin Boll
© WomensHealth.de

Nur selten schenken wir ihnen die Aufmerksamkeit, die sie eigentlich verdienen, unsere Socken. Dabei hat die Socke ganz schön viel zu bieten! Es gibt sie in vielen Variationen und jede einzelne hat Ihren ganz eigenen Zweck

Vergrößerte Ansicht
Sockenformen: Wissen, was (S)trumpf ist
Kennen Sie die verschiedenen Sockenformen? © Shutterstock
Seite drucken
Teilen
Kommentare

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Schlagworte

Business-Mode , Casual Mode , Modetrends

1 Füßlinge

Die Schüchterne – Sie reicht gerade einmal bis zum Ansatz der Zehen und endet an der Ferse. Dank Ihrer Größe kann sie sich super im Schuh verstecken. Besonders im Sommer zaubert sie in Halbschuhen und Ballerinas den perfekten Barfuß-Look, ganz ohne Schweißattacken und unangenehme Gerüche. Noch ein Tip! Füßlinge eignen sich auch perfekt, um Strumpfhosen vorm Durchscheuern zu schützen.

2 Sneaker-Socke

Die Sportliche – Sie hat sich auf Ihre gleichnamigen Schuhkollegen spezialisiert, bedeckt den ganzen Fuß und reicht bis kurz unter den Knöchel. Damit lässt sie der Haut beim Sport genügend Atmungsfreiheit und ist aber gleichzeitig groß genug, um bei dauerhafter Bewegung nicht zu verrutschen.

3 Kurzsocke

Die Kleine – Sie bedeckt den ganzen Fuß und reicht bis über den Knöchel. Hier schnürt kein Sockenbund die Wade ein, was sich nicht nur unangenehm anfühlt, sondern auch unschön aussieht.

4 Strumpf

Der Traditionelle – Der Strumpf bedeckt nicht nur den ganzen Fuß, sondern  auch den überwiegenden Teil der Wade. Er eignet sich perfekt fürs Büro. Wenn das Hosenbein beim Hinsetzen hochrutscht, ist er immer noch lang genug, um das nackte Bein zu verstecken.

5 Kniestrumpf

Der Beschützer – Er reicht bis ans Knie und sorgt so dafür, dass selbst bei Wind und Wetter keine kalte Luft durchs Hosenbein an die nackte Haut gelangt.

6 Overknee Strümpfe und Stay Ups

Die Reizvollen – Beide gehen, wie der Name ,,Overknee‘‘  schon sagt, bis übers Knie. Dabei sind die Stay Ups aber sogar noch etwas länger und obendrein mit Silikoneinnähten versehen. Diese sorgen dafür, dass der lange Strumpf auf der Haut kleben bleibt und nicht rutscht. Im deutschen kennt man sie auch unter dem Namen ,,Halterlose Strümpfe‘‘.

Rezept des Tages
Bucatini mit Kapern-Sardellen-Sauce
Das Menschenhirn produziert Serotonin, sobald Sie sich über einen Tell ...mehr
Mitmachen
Community
Blogs