Die schönsten Uhren-Trends und ihre Qualitätsmerkmale

Uhrenpflege Pflegetipps für Ihre Uhr

25.09.2013 , Autor:Tina Zimmermann
© WomensHealth.de

Viel mehr als ein Zeitanzeiger: Als Ausdruck unseres persönlichen Stils verdient eine Uhr die richtige Pflege. Unsere praktischen Tipps verraten Ihnen, wie Sie noch lange etwas von Ihrem Schmuckstück haben

Vergrößerte Ansicht
Uhr Pflegetipps: Der große Uhren-Guide für Damen und die besten Uhren-Trends
So pflegen Sie Ihre Uhr schön © Shutterstock
Seite drucken
Teilen
Kommentare

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Schlagworte

Business-Mode , Casual Mode , Freizeitbekleidung

Ausgiebige Sonnenbäder besser ohne Uhr
Keine Angst, Sie müssen im Sommer nicht auf Ihre Uhr verzichten. Allerdings sollten Sie das gute Stück nicht unbedingt in der prallen Mittagssonne liegen lassen, während Sie sich selbst im Pool erfrischen. Das könnte auf Dauer nicht nur der Oberfläche, sondern auch dem Werk schaden. Gleiches gilt für den Strandurlaub. Empfindliche Mechanikuhren, am besten noch mit Lederarmband, sind da die falsche Wahl, "Tragen Sie lieber eine Uhr aus Kautschuk. Die ist robuster und trotzt Sand und Körperflüssigkeiten", erklärt Uhren-Redakteur Marc Weinreuther.

Aufgepasst bei extremen Temperaturen
Starke Temperaturschwankungen können nicht nur Sie krankmachen, sondern auch Ihre Uhr angreifen. Die Ursache: Kondensiert die im Gehäuse enthaltene Luft, kann das Werk feucht werden.

Kühlschränke und Uhren vertragen sich nicht
Eigentlich können Sie Ihre Uhr überall ablegen. Bei Kühlschränken und Lautsprechern sollten Sie aber vorsichtig sein. Der Grund dafür: Diese Geräte können unter Umständen sehr starke Magnetfelder erzeugen, die die Genauigkeit des Uhrwerks beeinflussen können.

Hausputz ohne Zeitdruck
Wenn Sie mit Reinigungs- und Lösungsmitteln hantieren, sollten Sie Ihre Uhr besser abnehmen. Die darin enthaltenen Chemikalien können sowohl das Armband, das Gehäuse wie auch die Dichtungen der Uhr beschädigen. Eine ähnliche Wirkung haben auch Parfüms und Kosmetikprodukte.

Lederarmbänder sind sensibel
Leder und Feuchtigkeit? Keine besonders gute Kombination. Das gilt nicht nur für Ihre teuren Lederstiefel, sondern auch für das Armband Ihrer Uhr. Der Kontakt mit Wasser kann ganz schnell zu Verfärbungen und Verformungen führen. Am besten also beim Abwaschen & Co. das gute Stück einfach abnehmen. Außerdem reagiert das Material etwas empfindlich auf Sonnenlicht. Farbige Armbänder können ausbleichen. Ein weiterer Tipp von Marc Weinreuther: "Verwenden Sie für die Reinigung von Lederarmbändern nur spezielle Pflegemittel, die auch als solche gekennzeichnet sind." Ansonten müssen Sie das Armband wahrscheinlich schneller entsorgen, als Ihnen lieb ist.

Metallarmbänder richtig reinigen
Erster Schritt: Entfernen Sie mit einem Tuch groben Schmutz von der Uhr. "Am besten eignen sich hier Mikrofasertücher, da sie besonders weich sind," so Weinreuther. Dann geht es ins Detail. Die Zwischenräume reinigen Sie mit einem Wattestäbchen oder auch einer Zahnbürste. Bei wasserdichten Uhren können Sie Bürste oder Stäbchen etwas anfeuchten. Achtung: Öffnen Sie das Gehäuse Ihrer Uhr nie selbst. Lassen Sie hier besser einen Fachmann ans Werk.

Rezept des Tages
Leinsamen-Reismilch-Proteinshake
Leinsamen-Reismilch-Proteinshake
Beim Ausdauertraining dürfen Sie nicht außer Atem geraten, denn nur üb ... mehr


Partner

Mitmachen
Gewinnspiele

Einfach klicken und mitmachen!

Der Adventskalender für Frauen 2013

24 Tage mit tollen Gewinnen für tolle Frauen – mit Reisen, Unterhaltungselektronik, Sportbekleidung und viele andere wertvolle Preise. Bis Heiligabend öffnet sich jeden Tag ein Türchen für Sie

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele
Community
Blogs