Welche Hosenformen es gibt, wem Sie wie am besten stehen

Back to the 70ies! Die Schlaghose

16.09.2015 , Autor:Caroline Willenborg
© WomensHealth.de

Inspiriert von den 70iger Jahren sitzt die Schlaghose schmal um Taille und Hüfte, ab dem Knie wird sie immer weiter

Vergrößerte Ansicht
Schlaghose: Die wichtigsten Hosenformen im Überblick: Die Schlaghose
Hommage an die 70er Jahre: Die Schlaghose © Ksena Shurubura/Shutterstock
Seite drucken
Teilen
Kommentare

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Schlagworte

Hosen

Back to the 70ies! Inspiration sind die 70er Jahre, Vorbilder Stilikonen, wie Jane Birkin oder Faye Dunaway.  Die Schlaghose sitzt schmal in der Taille und Hüfte, ist bis zum Knie eng geschnitten und wird ab da bis zum Saum immer weiter. Die Schlaghose steht jeder Frau, vorausgesetzt, sie trägt dazu die richtigen Schuhe mit Absatz, zum Beispiel Stiefeletten, Pumps oder Plateauschuhe. In flachen Schuhen könnte man Sie schnell mit einem  Wandergesellen verwechseln. Die Hosenbeine werden so lang getragen, dass sie die Schuhe  beinahe verdecken. Dazu trägt man am besten schmale, feine Strickrollis, Schluppenblusen oder Shirt und Lederjacke. Mit dem richtigen Styling zaubert die Schlaghose ultralange Beine und eine schlanke Silhouette.

Rezept des Tages
Gebackener Lachs auf Zitronen-Dill-Bett
Gebackener Lachs auf Zitronen-Dill-Bett
Lachs ist reich an Omega-3-Fettsäuren - gut bei hohen Cholesterinwerte ... mehr


Partner

Mitmachen
Gewinnspiele

Der beste Körper wird draußen gemacht!

Bringen Sie Ihren Schweinehund zum Spielen nach draußen: Mit OUTDOOR GYM schnuppern Sie die frische Luft des Erfolgs, und das innerhalb von 8 Wochen! Gewinnen Sie exklusive Plätze im OUTDOOR GYM!

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele
Community
Blogs