Erfolgreiches Shoppen So vermeiden Sie Fehlkäufe

01.01.2013 , Autor:Tina Zimmermann
© WomensHealth.de

Was war Ihr größter Fehlkauf? Wir haben auf der Straße nachgefragt. Plus: 5 Tipps, wie Sie beim nächsten Shoppingtrip garantiert nicht daneben liegen

Women's Health fragt nach – Videoumfrage zum größten Fehlkauf
Seite drucken
Teilen
Kommentare

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Schlagworte

Freizeitbekleidung, Modetrends

1. Nehmen Sie sich Zeit
In der Ruhe liegt die Shoppingkraft. Denn wer unter Zeitdruck einkauft, greift schneller mal zu einem falschen Artikel, weiß Personal Shopperin Tina Kramhöller aus Köln. Damit Ihre Shoppingtour von Erfolg gekrönt ist, sollten Sie diese man besten fest in Ihre Woche oder Ihren Tagesablauf einplanen. 15 Minuten nach der Arbeit sind in der Regel nicht ausreichend. Vor allem dann nicht, wenn Sie auf der Suche nach einem ganz bestimmten Accessoire oder Kleidungsstück sind. „Es sollte immerhin genügend Zeit sein, um einen kompletten Look anzuprobieren“, rät die Expertin. „Nur so können Sie einen Eindruck vom Gesamtbild bekommen.“

2. Machen Sie nicht jeden Trend mit
Mindestens zwei Mal im Jahr stellen die weltberühmten Designer ihre neuen Kollektionen vor. Aber: „Nicht jede neue Stilrichtung muss sich in Ihrem Kleiderschrank wiederfinden. Häufig reichen auch schon einzelne Teile aus, die zu Klassikern wie einer Blue Jeans oder einem schwarzem Blazer kombiniert werden können“, so die Expertin. Oberste Shoppingregel: Kaufen Sie Artikel, weil Sie Ihnen gefallen und nicht, weil sie gerade angesagt sind.

3. Testen Sie Kleidung unbedingt im Tageslicht
In der Umkleidekabine sah das schwarze Abendkleid noch ganz fantastisch aus. Zuhause angekommen entpuppt sich es jedoch als dunkelblauer Fehlkauf. „Testen Sie Kleidung nach Möglichkeit nicht nur im Licht der Umkleidekabine, sondern auch im Tageslicht“, rät Kramhöller. Am besten fragen Sie vorher eine Verkäuferin. Denn falls Sie ohne Erlaubnis aus dem Geschäft stürmen, könnte dies eventuell einen falschen Eindruck vermitteln. Wer lieb nachfragt, darf Kleid und Co. in der Regel kurz dem Tageslicht-Test unterziehen.

4. Lassen Sie die Finger von zu kleinen Größen
Die neue Jeans ist ein wenig zu eng? Macht nichts, dann nimmt man eben noch ein bisschen ab. Kann ja schließlich nicht so schwer sein. Wer sich solchen Illusionen hingibt, hat unter Garantie schon mehrere Fehlkäufe im Kleiderschrank. Denn auch Wochen danach ist in der Regel nichts passiert. Shopping-Expertin Kramhöller: „Finger weg von zu kleinen Größen.“ Warten Sie stattdessen lieber ab, bis Sie tatsächlich abgenommen haben. Dann können Sie sich direkt mit einem schönen neuen Kleid oder einer Jeans belohnen. Sachen, die nicht passen, sorgen nur für unnötigen Frust.

5. Kaufen Sie nie aus Frust
Sie sind den ganzen Tag in der City unterwegs und haben nichts Passendes gefunden. Letzte Rettung: der Frustkauf. So kommen Sie wenigstens nicht mit völlig leeren Händen nach Hause. „Leider sind es gerade die Frustkäufe, die häufig nie wieder getragen werden“, verrät die Einkaufsberaterin. Eine günstigere Alternative, um die Laune wieder zu heben: „Kaufen Sie sich stattdessen lieber ein Eis.“

Rezept des Tages
Leinsamen-Reismilch-Proteinshake
Leinsamen-Reismilch-Proteinshake
Beim Ausdauertraining dürfen Sie nicht außer Atem geraten, denn nur üb ... mehr


Partner

Mitmachen
Gewinnspiele

Einfach klicken und mitmachen!

Der Adventskalender für Frauen 2013

24 Tage mit tollen Gewinnen für tolle Frauen – mit Reisen, Unterhaltungselektronik, Sportbekleidung und viele andere wertvolle Preise. Bis Heiligabend öffnet sich jeden Tag ein Türchen für Sie

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele
Community
Blogs