Kurse, Kites, Boards & Bars – Kiten lernen leicht gemacht

Kite-Ausrüstung Kite, Board & Bar

28.04.2014 , Autor:Kathleen Schmidt
© WomensHealth.de

Beim Thema Kitesurf-Ausrüstung gibt es eine Menge zu beachten. Die besten Kites für Frauen zeigen wir Ihnen hier

Casino Glass-Series von Anton Kiteboards Girls Pro 2015 von CrazyFly Rise von Brunotti Woohoo von North
XO Siren von Cabrinha Sunset von JN Bullet Glass Series von Anton Kiteboards Peacemaker von JN
Girls 2015 von CrazyFly Free.K Glass Series von Anton Kiteboards Kiteboard Riptide von Brunotti CORE Fusion von CORE kiteboarding
Kiteboard Jade von Brunotti Wild Thing Revival von JN High Performance Freeride mit dem Rebel von North Kiteboarding Primadonna berry von JN
CORE XR3 von CORE kiteboarding Primadonna pink von JN Kite Dice von North Kiteboarding CORE SENSOR-Bar
Master's Craft Bar von JN Trust Bar 5th Element von North
Casino Glass-Series von Anton Kiteboards
Zoom inRatingComment
1 / 22 | Alleskönner: Super einfach zu fahrendes Board mit maximaler Leistung - © PR/Shutterstock

Kite-Ausrüstung: Boards Casino Glass-Series von Anton Kiteboards

etwa 800 Euro


Super einfach zu fahrendes Board mit starker Leistung. Die Scoop-Rockerline des Casinos bietet optimalen Support für ein frühes Angleiten. Das typisch hohe Niveau in Punkto Verarbeitung und Qualität spiegelt sich auch in diesem Board wieder. Das Board bietet Fahrer oder Fahrerin eine herausragende Freeride-Freestyle-Performance für Flachwasser und Welle.

Mehr unter www.anton.kiteboards.de

Girls Pro 2015 von CrazyFly
Zoom inRatingComment
2 / 22 | Girls Pro 2015 von CrazyFly - © PR/Shutterstock

Kite-Ausrüstung: Boards Girls Pro 2015 von CrazyFly

circa 650 Euro


Wenn du eine fortgeschrittene Kiterin, auf der Suche nach einem leistungsfähigem Kiteboard mit jeder Menge Pop bist, dann ist das CrazyFly Girls Pro 2015 genau das Richtige für dich. Das Girls Pro ist eines der wenigen Hochleistungs-Kiteboards, das speziell für Frauen in der Kite-Szene, entwickelt wurde. Alles an diesem Kiteboard ist auf die Bedürfnisse von Frauen abgestimmt, das Design ebenso wie die optimierte Standposition, der Flex und der Pop.

Im Mittelteil der Kiteboard-Unterseite hat CrazyFly eine Quattro-Konkave eingefügt. Der quattrokonkaven Shape ermöglicht dir einfachstes Aufkanten, höchstmöglichen Fahrkomfort und sanfteste Landungen. In Richtung der Board-Tips wechselt der quattrokonkave Shape in einen hexakonkaven. Dadurch wird das Girls Pro 2015 steifer als je zuvor und sorgt für ordentlichen Pop.

Mehr Informationen unter www.kite-team.de.

Rise von Brunotti
Zoom inRatingComment
3 / 22 | Lässiges Wakestyle-Board: das Rise von Brunotti - © PR/Shutterstock

Kite-Ausrüstung: Boards Rise von Brunotti

um die 430 Euro


Das Rise ist ein extrem flexibles Board, mit dem die Inverts richtig Spaß machen. Der Holzkern und Reflex-Rocker geben dem Fahrer ein super Ansprechverhalten, wenn man für einen Trick in die Luft gehen möchtest. Mit dem stabilen Unterboden und den speziell geshapten Kanten kannst du jedes Hinderniss im Cablepark voll mitnehmen!

Mehr Informationen unter www.brunottishop.com

Woohoo von North
Zoom inRatingComment
4 / 22 | Das neue Woohoo ist ein genialer Allrounder in der Welle mit einem gewollt femininen Touch - © PR/Shutterstock

Kite-Ausrüstung: Boards Woohoo von North

um 850 Euro


Viele Frauen stehen vor dem Problem kein optimal zu ihrer Körpergröße passendes Surfboard zu finden. Häufig fahren sie dann Boards, die für viel schwerere Fahrer ausgelegt sind und einen zu breiten Stance haben. Das Woohoo wurde deshalb speziell für Frauen entworfen.

Mehr Infos unter www.northkiteboarding.com

XO Siren von Cabrinha
Zoom inRatingComment
5 / 22 | Leichte Landungen, schnelles Angleiten und großartiger Pop: mit dem XO Siren kein Problem - © PR/Shutterstock

Kite-Ausrüstung: Boards XO Siren von Cabrinha

um 750 Euro


Das XO Siren Board wurde bei der Entwicklung speziell auf die Bedürfnisse von Frauen angepasst. Das Ergebnis ist ein Performance Freestyle Modell mit einem weichen und reaktionsschnellen Flex. Details wie passende Größen und Breiten, engere Bindungsoptionen und geringeres Gewicht machen dieses Board zur idealen Wahl für Frauen aller Könnens Stufen.

Mehr unter www.cabrinhakites.de

Sunset von JN
Zoom inRatingComment
6 / 22 | Farbenfrohes Crossover Board von JN - © PR/Shutterstock

Kite-Ausrüstung: Boards Sunset von JN

rund 750 Euro


Das Crossover-Kiteboard Sunset mit den Merkmalen einer flacher Scoop-Rocker-Linie und einer im Mittelbereich leicht konkave Seitenwangen-Kante. Die Kante ist leicht zu halten und unterstützt das Angleiten und Höhelaufen als würde man eine zusätzliche Finne verwenden ohne die Board-Geschwindigkeit zu kompromittieren.

Mehr Infos unter www.jn-kites.com

Bullet Glass Series von Anton Kiteboards
Zoom inRatingComment
7 / 22 | Das Bullet ist ein perfekt abgestimmtes Wake-Style-Board - © PR/Shutterstock

Kite-Ausrüstung: Boards Bullet Glass Series von Anton Kiteboards

rund 800 Euro


Das Bullet glänzt mit besten Fahreigenschaften und einer perfekten Performance bei jedem Fahrwasser. Sein großer Einsatzbereich macht es zu einem der beliebtesten Bretter aus der Woodcore-Serie. Die unkomplizierten und komfortablen Fahreigenschaften werden viele Kiter überzeugen. Die coole Wakestyleoptik macht das Board unwiderstehlich.

Mehr unter www.anton.kiteboards.de

Peacemaker von JN
Zoom inRatingComment
8 / 22 | Freestyler aufgepasst – hier kommt der Peacemaker - © PR/Shutterstock

Kite-Ausrüstung: Boards Peacemaker von JN

um die 700 Euro


Das Peacemaker ist das perfekte Board für Wakestyler oder Freestyler. Es hat einen leichten Rocker und eine leichte Konkave für frühes Angleiten, und einfaches Höhelaufen. Der Paulownia Wood Core macht das Board äußert robust und stabil.

Mehr Infos unter www.jn-kites.com

Girls 2015 von CrazyFly
Zoom inRatingComment
9 / 22 | Girls 2015 von CrazyFly - © PR/Shutterstock

Kite-Ausrüstung: Boards Girls 2015 von CrazyFly

um die 600 Euro


Das Girls Board 2015 von Crazy Fly ist ein sehr komfortables Freeride Kiteboard. Nicht nur das Design, sondern auch die Konstruktion, die Standpositionen und die Straps sind speziell für Frauen angepasst worden und werden dich überzeugen. Um eine gute Balance zwischen Flex, Steifigkeit und Pop zu erzielen, wird beim Crazy Fly Girls eine hervorragende Kombination aus CNC-gefrästem Holzkern, multiaxialem Fiberglas und sogenannten Synergy Sidewalls kombiniert. Der etwas weichere Flex sorgt für weiches, komfortables Riden, sanfte Landungen und schluckt kleine Unebenheiten ausgezeichnet.

Das Girls 2015 ist am Besten für Kiterinnen mittleren und fortgeschrittenen Levels geeignet.

Mehr Informationen unter www.kite-team.de.

Free.K Glass Series von Anton Kiteboards
Zoom inRatingComment
10 / 22 | Egal ob Freeride, Freestyle oder Wakestyle: das Free.K macht  überall eine gute Figur - © PR/Shutterstock

Kite-Ausrüstung: Boards Free.K Glass Series von Anton Kiteboards

circa 800 Euro


Das Free.K ist ein absolut allroundtaugliches Board. Egal ob Freeride, Freestyle oder Wakestyle – man kann es überall einsetzen. Das Free.K zeichnet sich durch ein sehr einfaches Handling aus, und macht jede Kite-Session zum Erlebnis.

Mehr unter www.anton.kiteboards.de

Kiteboard Riptide von Brunotti
Zoom inRatingComment
11 / 22 | Ein Brett wie für Frauen gemacht – das Riptide von Brunotti - © PR/Shutterstock

Kite-Ausrüstung: Boards Riptide von Brunotti

um die 650 Euro


Dieses Board ist speziell für die Ladies. Es ist etwas kleiner als ein “Männer”-Board und leichter kontrollierbar. Der Aufbau ermöglicht ein einfaches Handling und komfortables Fahren, besonders angenehm für die Knie. Das Riptide hat sehr gute Upwind-Eigenschaften, einen guten Pop und eine optimal Biegung für einfache Landungen.

Die zweifach-konkave Form bietet ideales Fahrverhalten bei der Geradeaus- und Kurvenfahrt. Die Upwind-Performance ist sehr gut, das Board lässt sich leicht und zuverlässig gegen den Wind kontrollieren, auch bei harten Bedingungen.

Alles in allem ein hervorragendes Allround-Board für eine bequeme Fahrt und einen guten Pop um New- und Oldschool Tricks zu landen.

Mehr Informationen unter www.brunottishop.com

CORE Fusion von CORE kiteboarding
Zoom inRatingComment
12 / 22 | CORE Fusion –  das Hightech CROSSRIDE-Board aus Vollcarbon - © Michael Werner / Shutterstock

Kite-Ausrüstung: Boards CORE Fusion von CORE kiteboarding

circa 800 Euro


Das Board ist zu 100% aus CARTAN® Hochleistungs-Carbon gefertigt, das garantiert niedrigstes Gewicht und beste Flexeigenschaften. Die dünne, leicht entgratete Kante erlaubt präzise Absprünge und entspanntes Carven. Das Fusion bedient alle Könnerstufen und wächst mit, während man sein Fahrkönnen immer weiter nach oben schraubt.

Mehr Informationen unter www.corekites.com

Kiteboard Jade von Brunotti
Zoom inRatingComment
13 / 22 | Perfektes Einsteigerboard – und durch den schmalen Schnitt bestens für Mädels geeignet - © PR/Shutterstock

Kite-Ausrüstung: Boards Jade von Brunotti

rund 500 Euro


Etwas kleiner als ein "Männer"-Board ermöglicht das Jade mit seiner speziellen Formgebung eine bessere Kontrolle. Durch den einfachen, konkaven Unterboden und das lange, kastige Profil hat das Board beste Eigenschaften um gegen den Wind zu Kiten oder bei niedrigem Wind viel aus dem Board rauszuholen. Zusammen mit dem Reflex-Rocker und dem Unterwasserschiff ist dieses Board einfach zu steuern.

Das beste Board, um mit viel Vertrauen an seinem Fortschritt und einer besseren Fahrweise zu arbeiten!

Mehr Informationen unter www.brunottishop.com

Wild Thing Revival von JN
Zoom inRatingComment
14 / 22 | JN präsentiert den neuen Wild Thing Revival mit extravagantem Design - © PR/Shutterstock

Kite-Ausrüstung: Kites Wild Thing Revival von JN

Von 1000 bis 1500  Euro je nach Größe


Der Wild Thing Revival ist ein einfach zu fliegender "Open C Hybrid" Shape, welcher mit 4 oder 5 Leinen geflogen werden kann. Wie alle JN-Kites profiliert sich der Wild Thing Revival mit dem Perfect Round Arc Shape aller Leading Edge Segmente mit weniger Nähten und keinen definierten Knickstellen.

Mehr Infos unter www.jn-kites.com

High Performance Freeride mit dem Rebel von North Kiteboarding
Zoom inRatingComment
15 / 22 | Ein attraktiver Freerider: der Rebel von North - © PR/Shutterstock

Kite-Ausrüstung: Kites Rebel von North

rund 1000 bis 1600, je nach Größe


Der Rebel hat den Kitemarkt mit seiner Einführung nachhaltig revolutioniert. Seit diesem Tag ist er auch jedes Jahr aufs Neue der bestverkaufte Kite bei North Kiteboarding. Für seinen enorm stabilen Stand im Windfenster, die absolut direkte Steuerung, sogar im depowerten Zustand und die grandiosen Höhelaufeigenschaften wird er von Einsteigern, Aufsteigern und Fortgeschrittenen geliebt, ganz egal ob beim Freeriden oder in der Welle.

Mehr Infos unter www.northkiteboarding.com

Primadonna berry von JN
Zoom inRatingComment
16 / 22 | Die Primadonna wird in kompletten Größenbereich von 6 bis 14 Quadratmeter angeboten - © PR/Shutterstock

Kite-Ausrüstung: Kites Primadonna berry von JN

1000 bis 1400 Euro, je nach Größe


Der "Modern C-Shape" Kite Primadonna wird in der Größenauswahl in jedem Quadratmeter angeboten, also von 6 - 14, was die Auswahl speziell für Ladies bezogen auf ihr persönliches Gewicht, Körpergrösse und Einsatzbereich einfacher macht. 

Mehr Infos unter www.jn-kites.com

CORE XR3 von CORE kiteboarding
Zoom inRatingComment
17 / 22 | Beim XR3 soll der Kiter, so die Philosophie des Entwicklungsteams, frei sein zu entscheiden, welchen Stil er fährt und nicht der Kite - © Thorsten Indra / Shutterstock

Kite-Ausrüstung: Kites CORE XR3 von CORE kiteboarding

1000 bis 1700 Euro, je nach Größe


Performance, Komfort und Sicherheit – dafür steht der CORE XR3. Sein Allroundtalent spricht sowohl den Beginner wie Experten an, der von Freeride über Freestyle bis hin zu Race und Waveriding alles abdecken möchte.

Mehr Informationen unter www.corekites.com

Primadonna pink von JN
Zoom inRatingComment
18 / 22 | Die Primadonna wird in kompletten Größenbereich von 6 bis 14 Quadratmeter angeboten - © PR/Shutterstock

Kite-Ausrüstung: Kites Primadonna pink von JN

1000 bis 1400 Euro, je nach Größe


Der Primadonna zeichnet sich durch schnelle Fluggeschwindigkeit, moderate Barkräfte und viel Punch für kraftvollen Wakestyle aus. Direkte Lenkung, mit intuitiver Rückmeldung, sehr gute Starkwindleistung, enormer Lift und Hangtime zählen zur Charakteristik der Primadonna.

Mehr Infos unter www.jn-kites.com

Kite Dice von North Kiteboarding
Zoom inRatingComment
19 / 22 | Reaktivität, Geschwindigkeit und Sportlichkeit paaren sich beim Dice mit einem hervorragenden Komfort - © PR/Shutterstock

Kite-Ausrüstung: Kites Dice von North

800 bis 1300 Euro, je nach Größe


Der Dice richtet sich als Newcomer an Fahrer und Fahrerinnen, die einen Allrounder mit C-Kite typischen Flugeigenschaften suchen. Ob Wakestyle, Freestyle oder Welle, der Dice kann in allen Disziplinen überzeugen. Die Konstruktion basiert auf einem C-Shape mit ultraleichtem Drei-Strut-Gerüst, was dem Dice einen sehr agilen Charakter und gut vorhersehbare Flugeigenschaften verleiht. Unterstützt wird der sportliche Charakter durch ein direktes Bargefühl und eine komfortable Handhabung.

Mehr Infos unter www.northkiteboarding.com

CORE SENSOR-Bar
Zoom inRatingComment
20 / 22 | Eine Bar, die in drei Dimensionen neue Maßstäbe setzt: direktestes Bar-Gefühl, revolutionäre Safety und unerreichter Komfort - © PR/Shutterstock

Kite-Ausrüstung: Bar CORE SENSOR-Bar

circa 450 Euro


Die SENSOR-Bar setzt neue Maßstäbe in puncto Sicherheit: Eine absolute Innovation stellt das ergonomisch designte ROTOR Quick-Release dar. Es ermöglicht eine intuitive Notauslösung mit minimalstem Kraftaufwand. Im Gegensatz zu herkömmlichen Systemen ist kein Kraftbedarf gegen die Strömungsrichtung des Wassers mehr vorhanden. CORE hat das gesamte Sicherheitssystem aus Quick-Release und neuer Leash komplett aufeinander abgestimmt.

Die Greifbarkeit in der Bar-Mitte ist zudem durch eine Weiterentwicklung der Leinenführung und einen spürbar dünneren Bardurchmesser optimiert. Und schließlich lässt sich die SENSOR-Bar komfortabel für alle Kitegrößen nutzen.

Lust auf mehr? Auf www.corekites.com gibt es ein anschauliches Video.

Master's Craft Bar von JN
Zoom inRatingComment
21 / 22 | Die Master's Craft Bar von JN ist auch Snowkite kompatibel - © PR/Shutterstock

Kite-Ausrüstung: Bar Master's Craft Bar von JN

Das Auslösesystem der Bar von JN wurde sorgfältig entwickelt und gewährleistet einen sichere und gleichmäßige Trennung, sowie einen einfachen Wiederzusammenbau im Wasser und ist auch zum Snowkiten geeignet. Der Fokus bei der Entwicklung der Bar lag auf höchster Sicherheit und einfacher Anwendung. 

Mehr Infos unter www.jn-kites.com

Trust Bar 5th Element von North
Zoom inRatingComment
22 / 22 | Kontrolle & Sicherheit garantiert: die Trust Bar von North - © PR/Shutterstock

Kite-Ausrüstung: Bar Trust Bar 5th Element von North

circa 450 Euro


Die North Trust Bar hat sich in der Kitesurf-Industrie und im Kreise der Aktiven einen starken Namen gemacht. Sie steht für unerreichte Sicherheit und Verlässlichkeit. Für 2014 wurde die Bar weiter optimiert, um den bestmöglichen Komfort und einzigartige Kontrolle bei gleichbleibend hoher Sicherheit zu bieten.

Mehr Infos unter www.northkiteboarding.com

Nur Bahnhof verstanden? Hier die wichtigsten Kite-Begriffe verständlich erklärt:

Bar: Auch Controlbar, ist die Lenkstange also sozusagen der „Steuerknüppel“
Carven: Beim Carven fährt die Kiterin nicht geradeaus, sondern in Schlangenlinien. Hierbei entsteht eine starke Belastung auf den Kanten des Boards (Rails).
Flex: Der Flex beschreibt zum einen die Härte, zum anderen die Biegsamkeit des Boards.
Hangtime: Die Zeit in der Luft während eines Sprunges
Höhelaufen: Normalerweise fährt die Kiterin, wenn sie mit dem Rücken in die Richtung steht, wo der Wind herkommt, immer nach rechts und dann wieder zurück nach links (und/oder andersrum). Das heißt, sie kommt am Ende wieder da an, wo sie angefangen hat. Höhelaufen bedeutet nun, dass die Kiterin nicht an der gleichen Stelle wieder landet, wo sie mal angefangen hat, sondern weiter in der Richtung, wo der Wind herkommt.
Leash bzw. Safetyleash: Sicherheitsleine zwischen Kite und Kiter, damit der Kite in Gefahrensituationen losgelassen werden kann, aber trotzdem keinen gefährdet.
Lift: Sprunghöhe
Quick-Release: "Notauslöser": In einer Notsituation kann der Kiter das Quick-Release auslösen, der Zug nimmt ab, der Kite stürzt ab und hängt nun mit minimalem Zug an der Safety Leash.
Pop: Wenn die Kiterin springen möchte, muss sie den Kite aus voller Geschwindigkeit nach oben lenken, damit dieser sie auch nach oben „liftet“. Weil der Kite im Moment des Einlenkens noch nicht nach oben zieht, sondern zur Seite, entsteht ein großer Druck auf der Kante des Boards, weil man ja dem Druck ja standhalten muss. Je größer der aufgebaute Druck ist, desto höher springt man. Der Pop ist der Punkt des Absprungs, bei dem sich der aufgebaute Druck mit einem Moment löst.
Rocker: Der Rocker eines Kiteboards ist die Bodenkurve. Das Board ist meistens nicht einfach glatt und eben, sondern ein bisschen aufgebogen und in der Mitte dicker, als an den Rändern. Die Stärke der Rundung hat Einfluss auf das Angleiten und die Beschleunigung sowie auf Landungen. Ein Board mit einem sehr flachen Rocker ist schnell und liegt plan im Wasser. Boards mit stärkerem Rocker sind wendiger, bieten mehr Kontrolle und mehr -> Pop.
Scoop-Rockerline: Die Line ist der Verlauf der Aufbiegung eines Boards.
Upwind Performance: Die Eignung des Kites zum Höhelaufen.

Mit freundlicher Unterstüzung von "Kiteboarding Tricktionary" - der Kite-Bibel unter den Kite-Büchern. Um 50 Euro unter www.kiteboarding.tricktionary.com

Rezept des Tages
Schokoladensoufflé mit gesalzenem Karamellsirup
Schokoladensoufflé mit gesalzenem Karamellsirup
Süßes Souffle trifft salziges Karamell – ein Hochgenuss für Ihren Gaum ... mehr


Partner

Mitmachen
Gewinnspiele

Einfach klicken und mitmachen!

Der Adventskalender für Frauen 2013

24 Tage mit tollen Gewinnen für tolle Frauen – mit Reisen, Unterhaltungselektronik, Sportbekleidung und viele andere wertvolle Preise. Bis Heiligabend öffnet sich jeden Tag ein Türchen für Sie

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele
Umfragen

Halbzeit-Umfrage Projekt Sexy Bauch 2016

Projekt Sexy Bauch

Halbzeit bei Projekt Sexy Bauch 2016! Wir brennen darauf zu erfahren, wie es Ihnen bisher ergangen ist. Beantworten Sie einfach die folgenden Fragen und erfahren Sie am Ende, was die anderen Teilnehmerinnen schon erreicht haben!

JETZT MITMACHEN
alle Umfragen
Community
Blogs