Inlineskaten in 6 Wochen: Ich starte beim 24 Stunden Skate-Rennen

10.12.2012 , Autor:Juliane Hemmerling
© Women´s Health 01/02

Sechs Wochen hat Antje (42) Zeit, um für das Rennen ihres Lebens zu trainieren: 24 Stunden auf Inlineskates

Seite drucken
Teilen
Kommentare

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Einen Tag und eine Nacht möglichst schnell skaten: Kann ich das schaffen?

Effektives Training und die richtigen Schuhe
Klar ist: Ich muss effektiv und sicher fahren, dauerhaft konzentriert bleiben. Dazu brauche ich mehr als mein gewohntes Spaß-Skaten, nämlich Training mit System, das richtige Equipment und Michael Puderbach (michael-puderbach.de), meinen Coach.

Skates aus dem Backofen
Streckenskates mit großen Rollen, das ist sein erster Rat, darauf habe ich es angeblich leichter. Von wegen: Ich eier ganz schön rum und muss deshalb den Schuh backen. Ja, backen. Im Ofen. 3-mal. Denn nach 20 Minuten dort drin lässt sich das Carbon-Chassis formen und passt sich so meinen Füßen besser an. Mit gutem Stand fällt auch die Technik leichter. "Wichtig ist, den Po tief zu halten, den Fuß immer gerade aufzusetzen, den Bodenkontakt so lange wie möglich mit allen Rollen zu halten und den Fuß dann dynamisch zur Seite abzudrücken", erklärt Michael. "Der Abdruck ist entscheidend für eine schnelle Fortbewegung." Um schneller und kraftsparender zu skaten, trainiere ich das Windschattenfahren. Ungewohnt! Auch nach Woche 3 traue ich mich einfach nicht, mit über 40 Sachen in die Kurven zu gehen, und lasse meinen Vordermann davonfahren.

540 Kilometer in 24 Stunden
Nach 6 Wochen stehe ich trotzdem auf der Autorennstrecke von Le Mans, kämpfe gegen meine Aufregung, den Puls und Gegenwind. Dank guter Technik komme ich auch bei vollem Speed nicht von der Rolle. Nach 24 Stunden bin ich mit meinem Team 540 Kilometer gefahren – mehr als die Rennfahrer mit ihren vielen PS.

3 Dinge, die in den sechs Wochen für mich unentbehrlich waren


  • Mein Handy: um mit der Wetterapp immer checken zu können, ob eine Regenwolke droht
  • Meinen Hüftgürtel: mit Handy, Wasser, Energieriegel und Imbusschlüssel (falls sich eine Rolle löst)
  • Wenigstens einmal ... pro Trainingsheinheit das Gefühl, meinen inneren Schweinehund besiegt zu haben
Vergrößerte Ansicht
Inlineskaten in 6 Wochen

Antjes Trainingsplan


Tag 1. Woche 2. Woche
Montag Pause 30 bis 40 Minuten lockeres Radfahren oder Skaten zur Regeneration, anschließend Stretching und Rumpfkrafttraining
Dienstag Technik- und Gleichgewichtstraining, anschließend 50 Minuten Dauerskaten, danach Stretching Technik- und Gleichgewichtstraining, externes Intervalltraining (z.B. 15 x 2 Minuten, mit jeweils 2 Minuten Pause), anschließend Stretching
Mittwoch 60 bis 90 Minuten Radfahren, anschließend Stretching und Rumpfkrafttraining 60 Minuten Radfahren, anschließend Stretching und Rumpfkrafttraining
Donnerstag Pause 50 bis 60 Minuten Dauerskaten, anschließend Stretching
Freitag Technik- und Gleichgewichtstraining, anschließend Stretching und Rumpfkrafttraining Pause
Samstag 50 bis 60 Minuten Skate-Fahrtspiel, anschließend Stretching Powerskating am Berg (z.B. 8 x 300 Meter), anschließend Stretching
Sonntag 90 bis 120 Minuten Dauerskaten, anschließend Stretching 90 bis 120 Minuten Dauerskaten, anschließend Stretching
Tag 3. Woche 4. Woche
Montag 30 bis 40 Minuten lockeres Radfahren oder Skaten zur Regeneration, anschließend Stretching und Rumpfkrafttraining 30 bis 40 Minuten lockeres Radfahren oder Skaten zur Regeneration, anschließend Stretching und Rumpfkrafttraining
Dienstag Technik- und Gleichgewichtstraining, externes Intervalltraining (z.B. 10 x 3 Minuten, mit jeweils 2 Minuten Pause), anschließend Stretching 50 Minuten Skate-Fahrtspiel mit 5 Belastungen von 3 bis 5 Minuten, anschließend Stretching
Mittwoch 60 Minuten Radfahren, anschließend Stretching und Rumpfkrafttraining 45 bis 60 Minuten Radfahren, anschließend Stretching und Rumpfkrafttraining
Donnerstag 15 Minuten Techniktraining, 50 Minuten Dauerskaten, anschließend Stretching 15 Minuten Techniktraining, 50 Minuten Dauerskaten, anschließend Stretching
Freitag Pause Pause
Samstag Internes Intervalltraining (z.B. 6 x 1 Minute, mit einer Minute Pause) 20 bis 30 Minuten Easy Skating mit 3 bis 5 kurzen Steigerungen gegen Ende, anschließend Stretching
Sonntag 60 Minuten Dauerskaten, 40 Minuten zur Regeneration, anschließend Stretching 24-Stunden-Skate-Rennen
Rezept des Tages
Bucatini mit Kapern-Sardellen-Sauce
Das Menschenhirn produziert Serotonin, sobald Sie sich über einen Tell ...mehr
Mitmachen
Community
Blogs