10 Fitnessgeräte im Test: Die Flowin im Test

20.08.2012 , Autor:Kathrin Boll
© WomensHealth.de

Das Konzept von Flowin beruht auf dem exzentrischen Training. Hier droht Muskelkater, aber dafür auch eine Menge Spaß beim Workout

Test: Flowin im Video
Seite drucken
Teilen
Kommentare

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Die Zauberformel für das Workout mit Flowin lautet "exzentrisches Training". Sprich: Der Trainingsreiz entsteht dadurch, dass eine Belastung abgebremst wird. Indem man Arme und Beine auf der Matte langsam auseinandergleiten lässt, wird genau dieser Effekt mit dem eigenen Körpergewicht erzielt. Weil das besonders fiesen Muskelkater nach sich ziehen kann, gilt für das Training daher: unbedingt vorher aufwärmen und im Anschluss an die Übungen dehnen. Ansonsten könnten Sie sich bei ruckartigen Bewegungen eine Zerrung oder Verletzung an den Gelenken zuziehen.

Wenn Sie die paar Hinweise befolgen, ist die Matte aber auch für Anfänger kein Problem. Auf der Flowin lassen sich alltagsnahe Bewegungen wie zum Beipsiel Bodenwischen oder Freizeitsportarten wie Skaten nachahmen und somit trainieren.  

Da das Trainingskonzept den Ursprung seiner Entwicklung in Schweden findet, kann man auf der DVD leider nur zwischen englischer und schwedischer Sprache wählen. Außerdem rollt sich die Matte nach dem Auspacken stark. Am besten, man bewahren sie deshalb ausgerollt unter Bett oder Sofa auf. Auch die Oberfläche ist sehr empfindlich. Sie sollten die Matte nie mit Straßenschuhen betreten oder Gegenstände darauf abstellen. Leider können auch farbige Sohlen Streifen auf der Matte hinterlassen.

Lieferumfang

  • Trainingsmatte (140 x 100 cm)
  • 2 Fuß-Pads
  • 2 Hand-Pads
  • Knie-Pad
  • Eine praktische und robuste Trage- und Aufbewahrungstasche
  • Trainingsanleitung
  • Trainings-DVD mit Übungsbeschreibungen und Workouts zum Mitmachen

Preis: um 130 Euro

Hersteller: Flowin-Sports

Wo erhältlich?
Bei Innovative Training Systems

Rezept des Tages
Thunfisch-Käse-Bagel
Nur weil Sie sich von Ihrer Wampe verabschieden wollen, müssen Sie wed ...mehr
Mitmachen
Community
Blogs