10 Fitnessgeräte im Test: Die Power Wheelz Pro im Test

20.08.2012 , Autor:Kathrin Boll
© WomensHealth.de

Tubes allein versprechen schon ein ziemlich vielfältiges Training. Kommen dann noch Rollen hinzu, wird's richtig anspruchsvoll

Test: Power Wheelz Pro im Video
Seite drucken
Teilen
Kommentare

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Die zwei verschiedenen Stärken der Tubes (rot und grün) und das Zusatzgewicht in den Griffen sind für ein wirklich schweißtreibendes Training etwas zu leicht. Daher werden Geübte sicher nicht den gewünschten Trainingsreiz erzielen. Für Einsteiger sind Gewicht und Widerstand aber optimal.

Mit den Fußgurten und dem Klettverschluss ist man mit dem Power Wheelz Pro ziemlich mobil und in der Bewegung nicht eingeschränkt – der wohl bedeutendste Zusatznutzen für uns. Die Räder hingegen sind eher etwas für Geübte, denn um diese auch richtig einzusetzen, sollten Sie ganz genau Ihre Kraft einschätzen können. Wenn Sie im Training plötzlich unerwartet die Kraft verlässt, drohen sonst eine Zerrung oder Verletzungen an den Gelenken. Daher ist gründliches Vorwärmen Pflicht.

Die mitgelieferte DVD gibt es leider nur auf Englisch. Um die Hinweise richtig zu verstehen, reicht einfaches Schulenglisch nicht aus. Hier sollten Sie auch die Vokabeln für die passenden Muskeln beherrschen.

Lieferumfang

  • 2 Paar austauschbare Tubes: rot (leicht) und grün (mittel)
  • Klettverschluss, zum Verbinden der beiden Tubes
  • DVD mit Übungserläuterungen und Workouts zum Mitmachen
  • Übungsposter

Hersteller: Gymstick

Wo erhältlich?
Bei Innovative Training Systems 

Rezept des Tages
Haferflocken-Beeren-Müsli mit Pekannüssen
Die Ballaststoffe aus diesem beerigen Haferflocken-Müsli halten nicht ...mehr
Mitmachen
Community
Blogs