BMI berechnen: BMI gar nicht aussagekräftig

18.02.2013 , Autor:Maraike Kahlstorf
© WomensHealth.de

Schon Ihren Body-Mass-Index (BMI) berechnet? Lassen Sie's lieber, denn er mogelt große Menschen dicker und kleine dünner

Vergrößerte Ansicht
BMI berechnen: BMI gar nicht aussagekräftig
Rechenfehler: Die BMI-Formel macht offenbar große Menschen dicker und kleine dünner © Shutterstock
Seite drucken
Ø 3.2 | 71 Bewertungen

Teilen
Kommentare

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Schlagworte

Abnehmen , Ernährungsplan, Trainingsplan

Alle mit akuter Mathe-Allergie jetzt einfach mal weghören! Dem Body Mass Index (BMI) liegt nämlich offenbar eine falsche Formel zugrunde. Ein Mathe-Professor der Universität Oxford will jetzt herausgefunden haben, dass das Gewicht nicht (wie bislang angenommen) durch die Größe zum Quadratwert 2 dividiert werden muss, sondern zum Quadratwert 2,5 und zusätzlich mit 1,3 multipliziert werden sollte.

Konnten Sie folgen? Nein? Egal, Fakt ist laut Mathe-Prof, dass die bisherige BMI-Formel große Menschen dicker und kleine dünner erscheinen lässt. Seine Formel hingegen würde das Verhältnis zwischen Körperumfang und Körpergröße viel exakter abbilden.

In der Vergangenheit wurde immer wieder darauf hingewiesen, dass der BMI nicht wirklich eine zuverlässige Quelle in Sachen Übergewicht sei. Schließlich würden wichtige Faktoren wie Muskelmasse und Geschlecht gar nicht in die Formel miteinfließen.

Rezept des Tages
Gebackene Eier im Spinatnest
Wieso mit der Eiersuche bis Ostern warten? Verstecken Sie einfach ein ...mehr
Community
Blogs