Unsere Heldinnen der Waage

Minus 60 Kilo Schwer verliebt zum Leichtgewicht

27.05.2015 ,
© Women's Health Juni

Aylin träumte von einer besseren Figur – und von der Liebe. Dass sie beides bekommen würde, hätte sie nicht gedacht. Den schlanken Körper übrigens quasi im Schlaf

Vergrößerte Ansicht
Abnehm-Erfolge: Aylin hatte Erfolg beim Abnehmen: vorher wog sie 125 Kio, nachher 65
Aylin (25 Jahre; 1,65m) hat Erfolg beim Abnehmen: Vorher wog sie 125 Kilo und hinterher 65 Kilo © privat; Susanne Wegner
Seite drucken
Teilen
Kommentare

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Manchmal ist es eine Kleinigkeit, die das ganze Leben verändert. Bei Aylin war es eine geplatzte Naht. „Als ich mich mit meiner XXXL-Hose im Dienstzimmer hinsetzte, machte es ratsch“, erinnert sich die 1,63 Meter große Krankenschwester. Damals trug sie noch Kleidergröße 56. „Ich schämte mich furchtbar“, sagt sie. Aber in diesem Moment schwor sie sich, noch mal alles auf eine Karte zu setzen und einen allerletzten Versuch zu wagen. Mit diesen 5 Schritten schaffte sie es, ihr Gewicht zu halbieren:

Schritt 1: Endlich aufwachen
Die 25-Jährige hatte das Diät-Abc von Almased bis Weight Watchers schon einmal durch, um von ihren 125 Kilo runterzukommen. Erfolglos. „Das Problem bei allen Versuchen war: Ich war nie richtig konsequent und glaubte nicht an mich.“ Doch dann lernte sie einen Mann kennen, der selbst kurz zuvor 45 Kilo abgenommen hatte. „Das weckte meinen Ehrgeiz. Ich sah, dass man sein Leben tatsächlich umstellen kann“, sagt Aylin.

Schritt 2: Endlich aufstehen
Aylin – mittlerweile schwer verliebt – nahm den Rat ihres neuen Freundes an und versuchte es mit dem „Schlank im Schlaf“-Prinzip. Dabei gibt es 3 Mahlzeiten pro Tag, zwischen denen mindestens 5 Stunden nichts gegessen wird. Je später die Uhrzeit desto weniger Kohlenhydrate dürfen auf dem Teller liegen. So soll die nächtliche Fettverbrennung optimal funk­tionieren. Aylin frühstückte also 2 Scheiben Brot mit süßem Aufstrich. Zum ­Mittag gab es oft Salat mit Fleisch und am Abend ­Gemüsepfannen oder mit Schafskäse gefülltes Gemüse. Fast Food und Süßigkeiten waren ab jetzt tabu.

Schritt 3: Endlich losgehen
Parallel ging Aylin 3-mal pro Woche zum Zumba und trainierte vorher noch 30 Minuten auf dem Crosstrainer. „Natürlich fühlte ich mich anfangs mit ­meinem Übergewicht nicht wohl. Aber ich spürte, wie
es immer besser wurde“, erzählt Aylin. Und wenn die Lust mal gegen null strebte, motivierte ihr Freund sie, am Ball zu bleiben.

Schritt 4: Endlich dranbleiben
Als die ersten 20 Kilo weg waren, spürte Aylin, dass sie eine neue Herausforderung brauchte. Sie ersetzte Zumba durch Langhantelkurse, um ihre Muskeln aufzubauen. Parallel fuhr sie mit dem Fahrrad 10 Kilo­meter zur Arbeit und joggte, wann immer es ging. Aylins eisenharte Konsequenz zahlte sich aus. Innerhalb von 18 Monaten nahm sie
60 Kilo ab – das waren ­sogar 5 mehr als geplant.

Schritt 5: Endlich träumen
Als sie in Kleidergröße 38 passte, erfüllte sie sich einen Wunsch: shoppen ohne Limit! Innerhalb weniger Stunden kleidete sie sich für 1000 Euro neu ein. „Heute fühle ich mich wie ein neuer Mensch.“ Und passend dazu bekam sie einen Heirats­antrag. „Nun führe ich das Leben, von dem ich immer geträumt habe“, sagt Aylin. Samt Happy End!

Übersicht
Rezept des Tages
Leichte Maronensuppe
Leichte Maronensuppe
Maronen dürfen in Herbst und Winter auf Ihrem Speiseplan nicht fehlen! ... mehr


Partner

Mitmachen
Gewinnspiele

Einfach klicken und mitmachen!

Der Adventskalender für Frauen 2013

24 Tage mit tollen Gewinnen für tolle Frauen – mit Reisen, Unterhaltungselektronik, Sportbekleidung und viele andere wertvolle Preise. Bis Heiligabend öffnet sich jeden Tag ein Türchen für Sie

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele
Community
Blogs