Unsere Heldinnen der Waage

Minus 73 Kilo Jetzt läuft alles rund

19.09.2014 , Autor:Stefanie Arndt
© Women's Health Oktober

Eigentlich wollte unsere Leserin nur ein paar Tage fasten, um ihre Verdauungsprobleme in den Griff zu bekommen. Doch dann packte die 140-Kilo-Frau der Ehrgeiz. Das Ergebnis: minus 73 Kilogramm in 24 Monaten

Vergrößerte Ansicht
abnehmen: Schnell abnehmen: Clarissa hat 73 Kilo abgenommen
Clarissa (32 Jahre, 1,71 m) wog vor dem Abnehmen 140 Kilo, nach 2 Jahren nur noch 67 Kilo © privat; Frank Krems
Seite drucken
Teilen
Kommentare

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Flugzeugsitze, Fahrräder und Karussells mied Clarissa Witte so gut sie konnte. Denn die 32-Jährige sprengte buchstäblich jede Platzbeschränkung. Bis sich die Angestellte selbst beschränkte und ihr Gewicht halbierte. Ihre wichtigsten Erkenntnisse:

Tipp 1: Trinken statt essen
„Rückblickend bin ich fast geschockt, wie wenig ich früher getrunken habe. Maximal 2 bis 3 Gläser Wasser pro Tag“, erinnert sich die Blondine. Und das hatte Folgen: Clarissas Verdauung und Stoffwechsel schalteten auf Sparflamme, und sie wurde immer dicker. Bei einer Größe von 1,71 Metern wog sie zum Schluss 140 kg und trug Konfektionsgröße 54. Eine 10-tägige Trinkkur rüttelte sie auf, und sie
ersetzte auch in den folgenden Wochen 2 Mahlzeiten durch einen Eiweiß-Shake und aß mittags einen Salat. „Dazu gab es literweise Brennnesseltee, weil der die Verdauung ankurbelt.“

Tipp 2: Slow Food statt Fast Food

Die schnelle Gewichtsabnahme motivierte Clarissa, am Ball zu bleiben. Trotz­dem konnte sie den Diät-Shake nicht mehr sehen. „Nach 4 Wochen begann ich, zum Frühstück Obst zu essen, und ernährte mich nach dem Low-Carb-Prinzip. Schnelle Kohlenhydrate, wie sie in Reis, Nudeln und Brot stecken, waren tabu. Oder es gab sie in der Vollkorn­variante, weil die länger sättigen und Heißhungerattacken verhindern“, erklärt Clarissa, die parallel für sich das Dinner-Cancelling entdeckte. „Wenn ich nach einem Nachmittags­snack gegen 16 Uhr nichts mehr aß, ging es mir am besten. Dann war ich ener­gie­geladen, hatte richtig Lust, mich zu bewegen, und schlief nachts wie ein Baby.“

Tipp 3: Gemeinsam statt einsam
Zu Anfang setzte Clarissa auf sanfte Sportarten wie Schwimmen, um ihre Gelenke zu schonen. Dann trat sie in ein Fitness-Center ein und trainierte 3-mal pro Woche etwa 1,5 Stunden Kraft und Ausdauer. „Am meisten Spaß macht mir aber bis heute der Betriebssport. 2-mal pro Woche fahre ich direkt nach Feierabend mit ein paar Kollegen mit dem Rennrad los. 50 Kilometer auf Tempo!“

Tipp 4: Gesund statt rund
Innerhalb von 2 Jahren verlor Clarissa auf diese Weise mehr als die Hälfte ihres Körpergewichts und passt heute in Kleidergröße 38. „Natürlich ist meine Haut an einigen Stellen nicht so straff, wie ich es mir wünschen würde. Aber dafür geht es mir jetzt richtig gut: Mein früher zu hoher Blutdruck ist top, und ich konnte mein erblich bedingtes Diabetes-Risiko minimieren. Zudem habe ich viel mehr Spaß, bin selbstbewusster, würde am liebsten jeden Tag shoppen gehen – und natürlich ist der nächste Aktiv-Urlaub schon gebucht!“

Übersicht
Rezept des Tages
Leichte Maronensuppe
Leichte Maronensuppe
Maronen dürfen in Herbst und Winter auf Ihrem Speiseplan nicht fehlen! ... mehr


Partner

Mitmachen
Gewinnspiele

Einfach klicken und mitmachen!

Der Adventskalender für Frauen 2013

24 Tage mit tollen Gewinnen für tolle Frauen – mit Reisen, Unterhaltungselektronik, Sportbekleidung und viele andere wertvolle Preise. Bis Heiligabend öffnet sich jeden Tag ein Türchen für Sie

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele
Community
Blogs