Die Women's Health-Redaktion testet Food-Trends

Ernährungs-Experiment Die Dukan-Diät

06.09.2013 ,
© Women's Health Oktober

Anna-Lena Grobler, kohlenhydratsüchtige Redakteurin mit großer Vorliebe für Fleisch. Zudem Schoko-Junkie und pro­fessionelle Chipsvernichterin

Vergrößerte Ansicht
Dukan-Diät: Anna hält Dukan-Diät
Das landet an einem Beispieltag auf ihrem Teller: 125 g Magerjoghurt mit 2 Esslöffeln Haferkleie. 2 Eier. 200 g Hackfleisch mit 12 Röschen Brokkoli, ½ Paprika, 3 Pilzen und 2 EL Sojasoße. 50 g Putenbrust und 1 Fruchtjoghurt. 75 g Räucherlachs mit 100 g Magerjoghurt, 1 Gewürzgurke und 1 TL Sojasoße © Himmel & Burwick
Seite drucken
Teilen
Kommentare

0 Kommentare

Kommentar schreiben

So ernährt sie sich jetzt: Zu Beginn 5 reine Proteintage, danach nur noch dienstags und donnerstags. An den anderen Tagen viele Proteine mit Gemüse. Nach Erreichen des Wunschgewichts wird das Essensdiktat gelockert.

Hilfsmittel: "Die Dukan-Diät" (Gräfe und Unzer, um 17 Euro).

Kohlenhydrate machen süchtig


Ich möchte meine Sucht nach Brot, Nudeln & Co. überwinden. Deshalb gibt es dank Herrn Dukan also keine Kohlenhydrate mehr für mich. Auch die Fettaufnahme muss ich reduzieren. Das geht doch bestimmt auf Kosten meiner Laune! Meine Retter aus der Abhängigkeit heißen Proteine und die gibt's in riesigen Mengen. 5 Tage lang kommen ausschließlich Proteine aus magerem Fisch und Fleisch (ohne Kartoffeln, Soße oder Gemüse, versteht sich) sowie Magerquark mit Haferkleie für die Verdauung auf den Teller.

Erste Phase: Müdigkeit und Kopfschmerz

Die erste der 4 Phasen zur Ernährungsumstellung tut richtig weh. Für Nudeln, Reis, Obst, Käse oder ein paar Nüsse würde ich alles geben! Unter dem Verzicht leidet auch mein Körper — er rebelliert mit starken Kopfschmerzen, Müdigkeit und extremer Gereiztheit. Am 6.Tag darf ich endlich eine Gurke essen — nach so langer Abstinenz beiße ich gierig rein, und es fühlt sich an, als sei das der Himmel auf Erden! Ab jetzt gibt’s im Wechsel je einen Tag nur Proteine, dann wieder einen Tag Proteine mit Gemüse. Alles so lange, bis ich mein Wunschgewicht erreicht habe.

2,5 Kilo weniger

Als die gewünschten 2,5 Kilo runter sind, haben sich Kopfschmerz und Müdigkeit zwar verabschiedet, meine Laune ist aber immer noch mies. Kein Wunder, wenn ich nachts verbotene Träume habe — von Schokoriegeln und Muffins. Sport? Absolut undenkbar. Ich bin viel zu erschöpft, um joggen zu gehen. Die Wende kommt in Woche 4: Ich habe genug Power (mehr als vorher!), um zu trainieren, bin nach dem Essen nicht mehr müde, dafür insgesamt aktiver, und meine gute Laune ist auch zurück.

Endlich wieder schlemmen

Toll: Da ich dank der Dukan-Methode viel essen soll (halt nur das Richtige), bleibt das Verzichtgefühl aus, das sonst bei Diäten auftritt. In der dritten Phase darf ich sogar 2 Schlemmer-Mahlzeiten pro Woche, 2 Scheiben Brot und 40 Gramm Käse pro Tag essen. Der Witz ist nur: Ich brauch die Kohlenhydrate gar nicht mehr. Mir geht es ohne viel besser!

Fazit: Der Versuch hat mir gezeigt, was mir wirklich guttut. Aber auf Dauer ist die Dukan-Diät nichts für mich. Ich ernähre mich jetzt bewusster, verbiete mir aber nichts.

Rezept des Tages
Aprikosen-Baobab-Kugeln
Aprikosen-Baobab-Kugeln
Die Früchte und das Baobabpulver sind Vitamin-C-Bomben, die den Protei ... mehr


Partner

Mitmachen
Gewinnspiele

Einfach klicken und mitmachen!

Der Adventskalender für Frauen 2013

24 Tage mit tollen Gewinnen für tolle Frauen – mit Reisen, Unterhaltungselektronik, Sportbekleidung und viele andere wertvolle Preise. Bis Heiligabend öffnet sich jeden Tag ein Türchen für Sie

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele
Community
Blogs