Kochboxen von Kochzauber, Kochhaus & Co. im Praxis-Check

Kochboxen im Vergleich Unsere Schlemmertüte im Test

14.12.2015 , Autor:Kathleen Schmidt
© WomensHealth.de

"Unsere Schlemmertüte" hat schwedische Wurzeln, denn dort begann 2008 alles mit "Linas Matkasse". Wir testen die deutsche Version und schlemmen uns durch die Schlemmertüte

Vergrößerte Ansicht
Kochbox Unsere Schlemmertüte Test : 'Unsere Schlemmertüte' im WomensHealth.de-Praxistest
Ob die Schlemmertüte hält was sie verspricht? Wir schlemmen uns für Sie durch © PR
Seite drucken
Teilen
Kommentare

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Schlagworte

Gesund kochen, Gesunde Ernährung

DIE KOCHBOXEN

Die Kochbox von "Unsere Schlemmertüte" gibt es aktuell nur in einer Version. Jeder Kunde bekommt hier im Prinzip die gleiche Schlemmertüte, nur die Portionsgrößen sind variabel. Ab April gibt es jedoch eine entscheidene Änderung im Konzept: Nicht nur die Homepage des Anbieters wird in neuem Glanz erstrahlen, sondern auch die Kochbox. Denn dann wird es wöchentlich 5 bis 8 Rezepte geben, aus denen man sich als Kunde seine individuelle Kochbox für die Woche zusammenstellen kann. Auch hier kann die Personenanzahl wieder variiert werden. Hier aber nun die aktuellen Boxen im Preis-Check: 

Boxen-Typ für … Personen Preis pro Woche
Klein 2 bis 3 49 €
Klassik 4 bis 5 64 €
Groß 6 bis 7 87 €

Aktuell gibt es bei den drei Rezepten ebenfalls einen wöchentlichen Wechsel. Ein Gericht in der Schlemmertüte ist immer ein Veggie-Gericht, alle 2 Wochen enthält die Box frischen Fisch. Die Gerichte sind laut "Unsere Schlemmertüte" für die ganze Familie geeignet und sollen vor allem lecker, gesund und abwechslungsreich sein. Wenn man Urlaub ist oder einfach mal ein paar Wochen aussetzen will, kann das bei der Schlemmertüte jederzeit tun. Man kann sein Konto z.B. auf unbestimmte Zeit "einfrieren", komplett kündigen oder einzelne Lieferungen aussetzen. Die Lieferzeiten und Tage sind bei "Unsere Schlemmertüte" fast schon optimal: Die Boxen kommen je nach Wohnort am Mo, Di oder Mi von 17 bis 22 Uhr in einer Mehrweg-Thermobox. Die Thermobox muss man allerdings wieder zurückschicken – kostenfrei versteht sich. Die Rücksendung ist Pflicht, ansonsten muss man Strafe zahlen. Bei UPS kann man ganz bequem online einrichten, wann und wo die Box abgeholt werden kann, man halt damit also keinen zusätzlichen Stress und kaum Abfall. In einigen Großstädten erfolgt die Bestellung auch per Kurier, bei dem man die Uhrzeit der Zustellung individuell bestimmen kann.

DIE GERICHTE

Die Gerichte in der Schlemmertüte wechseln wie gesagt wöchentlich. Ab April 2015 kann sich dann seine ganz individuelle Schlemmertüte aus 5 bis 8 neuen Rezepten in der Woche zusammenstellen. Die Rezepte werden wie auch bei den anderen Kochbox-Anbietern auf einer Rezept-Karte detailliert beschrieben und die Kochanleitung Schritt für Schritt erklärt. Was positiv hervorzuheben ist: Auf den Rezeptkarten gab eine Empfehlung, in welcher Reihenfolge man die Rezepte kochen sollte bzw. bis wann man die einzelnen Zutaten verbraucht haben sollte. Das finden wir top! Denn bei unserer Test-Box war es wirklich nicht gleich zu bestimmen, welche Zutaten nun am besten zuerst verputzt werden sollten: der frische Fisch, die frische Hähnchenbrust oder die empfindlichen Riesenchamignons. 

DER ZUTATEN-CHECK

Erster positiver Fakt bei den Zutaten aus "Unsere Schlemmertüte": Mindestens 30 Prozent der Zutaten in einer Tüte sind Bio-Produkte, das wird vom Hersteller garantiert. Auf den hübsch aufbereiteten Rezeptkarten gab es hinter den aufgelisteten Zutaten die entsprechenden Angabe, ob es sich dabei um ein Bio-Produkt handelt. Und das ist auch gut so, denn einer Zwiebel sieht man ja nicht auf den ersten Blick, ob sie nun bio ist oder nicht. In unserer Test-Schlemmertüte gab es folgende Bio-Zutaten: Ziegenkäse, 4 Zwiebeln, 1 Orange, 1 Lauch, 2 Karotten, Sojasprossen. 

Die Zutaten wirkten allesamt sehr frisch, die Kräuter waren clever verpackt in einer aufgeblasenen Plastiktüte, so dass sie nicht zerdrückt werden konnten. Alles andere lag entweder lose oder in umweltfreundlicher Pappverpackungen (kleinen Boxen oder Tütchen) in der Schlemmertüte. Auch hier musste man vor dem Kochen erst einmal sortieren, was zu welchem Rezept gehört.

In der Tüte befanden sich neben dem Gemüse auch frischer Fisch und Fleisch. Bei dem Fisch handelte es sich um Skrei – der sogenannte Winterkabeljau – der nur von Januar bis März Saison hat und nur so genannt werden darf, wenn er vor den norwegischen Lofoten gefangen wurde. Man bekam ein riesiges Fischfilet, welches wirklich sehr hochwertig und frisch wirkte. Ein MSC-Siegel oder ähnliches befand sich aber leider nicht auf der Packung, obwohl „Unsere Schlemmertüte“ laut Internetpräsenz bei Fisch und Fleisch besonders auf Nachhaltigkeit setzt: „So achten wir z.B. beim Fischeinkauf auf das MSC-Siegel, eine Zertifizierung auf nachhaltige Fischerei. Zudem wählen wir nur grün markierte Arten und Fanggebiete auf der Fischratgeberliste des WWF und tragen damit zum aktiven Meeresschutz bei." Das Hähnchenbrust-Filet war ebenfalls frisch, aber auch nicht Bio.

UNSERE SCHLEMMERTÜTE IM PRAXIS-CHECK

Auch bei der Schlemmertüte wird vorrausgesetzt, das man bestimmte Basis-Zutaten im Haus hat, die nicht mitgeliefert werden. In unserem Fall waren das aber nur sehr wenige: Zucker, altbackene Brötchen, Weißweinessig und Pflanzenöl.

Test-Essen 1: Gefüllte Riesenchampignons mit Bio-Ziegenkäse gratiniert


Vergrößerte Ansicht
Gefüllte Riesenchampignons mit Bio-Ziegenkäse gratiniert von Unsere Schlemmertüte

Gericht von "Unsere Schlemmertüte"

© PR

Die gefüllten Champignons waren das Veggie-Gericht in der Schlemmertüte. Aber: rein vegetarisch war es nicht, sondern pescetarisch, da sich in der Pilz-Brot-Füllung, mit der die Riesenchampignons gefüllt war, auch Sardellen befanden. Belegt und gratiniert wurden die Pilze mit Butter-Ziegenkäse, der leider kaum Eigengeschmack hatte. Die kleinen grünen Spitzpaprika wurden im Ofen angeröstet und dann gehäutet, was ein wenig Aufwand erfordert. Als Sauce gab es eine Art Tomaten-Sugo aus Tomaten, Knoblauch und und Zwiebeln. Die Tomaten hatten einen tollen Eigengeschmack und rundeten das Rezept perfekt ab. 

Test-Essen 2: Asiatische pikante Brühe mit Chili-Hühnchen und Reisnudeln


Vergrößerte Ansicht
Asiatische pikante Brühe mit Chili-Hühnchen und Reisnudeln von Unsere Schlemmertüte

Gericht von "Unsere Schlemmertüte"

© PR

Die "Brühe" war vielmehr ein asiatisches Nudelsüppchen mit mariniertem Chili-Hühnchen, welches wirklich fantastisch schmeckte. Das Huhn wurde kleingeschnitten und in die bereits fertig angelieferten Marinade gelegt. Die Brühe selbst bestand aus Geflügelfond, Shao-Hsing, Wasser und ein paar Gewürzen und war blitzschnell zubereitet. Nachdem die Nudeln gekocht und das Huhn angebraten wurde, war die Suppe auch schon servierfertig. Getoppt wurde das Ganze noch mit Sojasprossen und frischem Koriander. Prädikat: lecker!

Test-Essen 3: Skreifilet im Speckmantel auf Balsamico-Berglinsen mit feurigem Mango-Chutney


Vergrößerte Ansicht
Skreifilet im Speckmantel auf Balsamico-Berglinsen von Unsere Schlemmertüte

Gericht von "Unsere Schlemmertüte"

© PR

Das Skreifilet kam im Ganzen – da musste man sich erstmal nach einem entsprechend großen Brett und Messer umschauen. Man konnte auch einige, sehr große Gräten ertasten und sehen, die ohne entsprechendes Werkzeug einfach nicht aus dem Filet zu bekommen waren. Daher musste ein Stück weggeschnitten werden. Die Filets wurde mit Bacon ummantelt und dann einfach in der Pfanne gebraten – ganz easy. Auch die Linsen waren von der Zubereitung her nicht anspruchsvoll. Obwohl sie mit Balsamico verfeinert wurden, fehlte ihnen aber irgendwie der letzte Pfiff. Beim Mango-Chutney kamen auf eine Mango im Rezept 3 Zehen Knoblauch und 1 Zwiebel – das war uns dann doch ein wenig zu viel des Guten. Pur wirklich kaum genießbar, in Kombination mit den Linsen und dem Fisch aber durchaus passend und auch lecker. 

Mehr Infos unter www.schlemmertuete.de

Unsere Autorin zeigt Ihnen auf ihrem persönlichen Blog nicht (!), wie die Gerichte der Kochbox aussehen sollen, sondern wie sie nach dem Kochen tatsächlich aussahen. Hier geht's zum Blog-Beitrag
Rezept des Tages
Pesto-Hähnchen mit Couscous und gebackenen Kirschtomaten
Pesto-Hähnchen mit Couscous und gebackenen Kirschtomaten
Dieses Gericht liefert alles was ein ordentliches Mittagessen braucht ... mehr


Partner

Mitmachen
Gewinnspiele

Einfach klicken und mitmachen!

Der Adventskalender für Frauen 2013

24 Tage mit tollen Gewinnen für tolle Frauen – mit Reisen, Unterhaltungselektronik, Sportbekleidung und viele andere wertvolle Preise. Bis Heiligabend öffnet sich jeden Tag ein Türchen für Sie

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele
Community
Blogs